Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wedel / Polizeibeamte bei Wohnungsdurchsuchung in Wedel angegriffen; ein Beamter verletzt

Wedel (ots) - Am Morgen des 26.04.13 wurden Polizeibeamte der Kriminalpolizeistelle Pinneberg, die die Wohnung eines Beschuldigten durchsuchen wollten, von diesem angegriffen. Der 58-jährige Mann stand im Verdacht, Raubstraftaten begangen sowie gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen zu haben. Gegen ihn lag ein Beschluss zur Durchsuchung seiner Wohnung vor. Der Beschuldigte öffnete seine Wohnungstür den Beamten, die gegen 08.00 Uhr bei ihm klingelten und sich deutlich als Polizeibeamte zu erkennen gaben, nicht. Die Tür musste gewaltsam von den Polizeibeamten geöffnet werden. Sofort griff der Beschuldigte die Polizeibeamten mit einem Samuraischwert an. Dieses Schwert, das ursprünglich als Wandschmuck gedacht war, aber trotzdem über eine relativ scharfe Klinge verfügt, traf einen der Beamten am Arm, den er zum Schutz gegen den Angriff in Kopfhöhe erhoben hatte. Er erlitt Abschürfungen und Prellungen, glücklicherweise verhinderte die Armbanduhr des Beamten Schlimmeres. Der Angreifer konnte unter Anwendung von Pfefferspray und Androhung weiterer Zwangsmittel überwältigt und festgenommen werden. In der Wohnung wurden Teile des gesuchten Raubgutes sichergestellt. So konnte ein schwerer Raub im Drogenmilieu sowie mehrere Betäubungsmittelstraftaten aufgeklärt werden. Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe noch am Freitag einem Haftrichter beim Amtsgericht vorgeführt. Der 58-jährige wurde wegen dringenden Tatverdachts bezüglich des Raubdeliktes und des Haftgrundes der Fluchtgefahr infolge einer hohen Straferwartung in Untersuchungshaft genommen.

Die anderen zwei eingesetzten Beamten wurden bei dem Angriff glücklicherweise nicht verletzt. Nach einem Arztbesuch konnte auch der dritte Polizeibeamte seinen Dienst fortsetzen. Nähere Angaben über die sichergestellten Beweismittel können aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gemacht werden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2022
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: