Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mannheim mehr verpassen.

10.07.2020 – 15:25

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: 40-jährige Frau nach einer Serie von Taschendiebstählen in Untersuchungshaft

Heidelberg (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen eine 40-jährige Frau erlassen. Sie steht im dringenden Verdacht, gewerbsmäßig mehrere Taschendiebstähle begangen zu haben.

Im Zeitraum Dezember 2019 bis Juli 2020 soll die Beschuldigte in mindestens acht Fällen die Geldbörsen von Kundinnen und Kunden während deren Aufenthalts in Drogerie- und Supermärkten entwendet haben, wobei sie von Überwachungskameras gefilmt wurde. Die so erbeuteten Bargeldbeträge beliefen sich im Einzelfall auf bis zu knapp 1.000 Euro. Neben den Bargeldbeträgen befanden sich meist die EC-Karten der Geschädigten in den Geldbörsen.

Die Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Heidelberg erließ am Freitag, den 10. Juli 2020, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Haftbefehl wegen Fluchtgefahr gegen die Beschuldigte. Diese wurde nach Eröffnung des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Arbeitsbereichs "Unbare Zahlungsmittel" des Polizeipräsidiums Mannheim dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Stephan Schiefelbusch
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim