Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

06.11.2019 – 13:37

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Wiesloch: Unfall auf der L 723 - Polizei beziffert Unfallschaden auf über 6.000 Euro

Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Am späten Dienstagabend gegen 23 Uhr kam es auf der L 723 von Rauenberg kommend in Richtung Walldorf zu einem Verkehrsunfall, der Schaden von über 6.000 Euro forderte. Ein 19-Jähriger "verpasste" offenbar auf Höhe "Wiesloch" die Abfahrt, versuchte aber noch, das Lenkrad seines Mercedes herumzureißen. Es gelang ihm aber nicht mehr, so dass er über die Verkehrsinsel fuhr und gegen ein Verkehrszeichen und die Leitplanke prallte. Das Auto kam zum Stillstand, verletzt wurde der 19-Jährige zum Glück nicht. Da der Mann der deutschen Sprache nicht mächtig ist, fuhr er mit dem unfallbeschädigten Fahrzeug zu einem nahegelegenen Tankstellengelände und verständigte den Fahrzeughalter, welcher wiederum die Polizei über den Vorfall informierte.

In der Zwischenzeit hatten weitere Verkehrsteilnehmer die Wieslocher Polizei über den Unfall in Kenntnis gesetzt.

Der junge Mann, der im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, musste ein Verwarnungsgeld bezahlen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Mathes
Telefon: 0621 174-1106
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim