Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

09.01.2019 – 09:56

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Innenstadt: Staatsanwaltschaft Mannheim erwirkt Haftbefehle gegen Ehepaar

Mannheim (ots)

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim erließ das Amtsgericht Mannheim Haftbefehle gegen ein Ehepaar mit türkischer Staatsangehörigkeit aus Mannheim.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befanden sich beide Beschuldigte am Sonntag in einem Lokal in den Quadraten in Mannheim. Gegen 21:50 Uhr soll der 31-Jährige überraschend auf einen 41-jährigen Gast mehrfach eingeschlagen haben. Seine 37-jährige Ehefrau soll währenddessen zunächst unter Vorhalt eines Messers unbeteiligte Gäste davon abgehalten haben, dem 41-Jährigen zu Hilfe zu eilen. Danach habe die 37-Jährige dem 41-Jährigen zwei Stiche in den Oberkörper zugefügt und soll hierbei zumindest billigend in Kauf genommen haben, dem 41-Jährigen tödliche Verletzungen zuzufügen. Der 41-Jährige wurde notärztlich versorgt, seine Verletzungen waren anfänglich lebensbedrohlich.

Aufgrund von eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen wurde die 37-jährige Beschuldigte am Montag im Polizeirevier Mannheim-Innenstadt vorstellig und wurde dort vorläufig festgenommen. Der 31-jährige Ehemann konnte kurze Zeit später vorläufig festgenommen werden.

Die Ermittlungen u. a. zum Tatmotiv dauern an. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen gab es jedoch eine Vorbeziehung unter den drei beteiligten Personen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurden beide Beschuldigte am Dienstagnachmittag der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Mannheim vorgeführt. Diese erließ gegen die 37-jährige Beschuldigte Haftbefehl wegen Verdachts des versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung aufgrund bestehender Fluchtgefahr. Gegen den 31-jährigen Beschuldigten erging ein Haftbefehl wegen Verdachts der Körperverletzung, der gegen Auflagen und eine Kaution außer Vollzug gesetzt wurde. Anschließend wurde die 37-jährige Beschuldigte in eine Justizvollzuganstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim