Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

18.02.2019 – 15:48

Polizei Düsseldorf

POL-D: +++Meldung der Autobahnpolizei+++ Meerbusch - A 52 in Richtung Düsseldorf - Verkehrsunfall mit Verletzten - Behinderung bis voraussichtlich 17 Uhr

Düsseldorf (ots)

+++Meldung der Autobahnpolizei+++ Meerbusch - A 52 in Richtung Düsseldorf - Verkehrsunfall mit Verletzten - Behinderung bis voraussichtlich 17 Uhr

Montag, 18. Februar 2019, 12.22 Uhr

Zum Unfallzeitpunkt musste ein 45-jähriger Mann aus Serbien kurz vor der Anschlussstelle Meerbusch Büderich seinen ungarischen Sattelzug verkehrsbedingt auf dem rechten von drei Fahrstreifen abbremsen. Unmittelbar vor dem Stillstand seines Fahrzeugs, bemerkte er einen Aufprall auf das Heck. Danach schleuderte ein Pkw mit Kölner Städtekennung über den mittleren Fahrstreifen an dem Sattelzug vorbei. Ein dort fahrender 56-Jähriger mit seinem niederländischer Transporter konnte dem Pkw nicht mehr ausweichen und kollidierte mit diesem. Der Fahrer des Kölner Pkw wurde schwer verletzt. Es besteht keine Lebensgefahr. Die Identität steht im Moment noch nicht fest. Der Fahrer des niederländischen Transporters wurde leicht verletzt.

Die Autobahn war zeitweise wegen der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt. Die Störungen vor Ort dauern noch voraussichtlich bis gegen 17 Uhr an. Der Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf