Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

28.12.2018 – 15:26

Polizei Düsseldorf

POL-D: *** Folgemeldung *** - Wuppertal - Unfallserie auf der A 1 sorgt für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen - Sperrungen wieder aufgehoben - 15 verletzte Menschen

Düsseldorf (ots)

15 verletzte Menschen, davon fünf schwer, zehn beteiligte Fahrzeuge und etliche Kilometer Stau - das ist das vorläufige Ergebnis einer Unfallserie, die sich heute Morgen auf der Richtungsfahrbahn Köln der Autobahn 1 bei Wuppertal-Ronsdorf ereignete.

Den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei Düsseldorf zufolge kam es gegen 9 Uhr aufgrund tiefstehender Sonne zu einer Blendung der Verkehrsteilnehmer auf der A 1 in Richtung Köln. Durch abrupte Bremsmanöver einiger Fahrzeugführer verzögerte sich der Verkehr in Höhe der Anschlussstelle Wuppertal-Ronsdorf stark. Ein Pkw-Fahrer übersah einen vor ihm abbremsenden Wagen und fuhr auf. Im Nachgang ereigneten sich voneinander unabhängig drei weitere Verkehrsunfälle mit drei, mit zwei und wiederum drei Beteiligten. Insgesamt wurden hierbei 15 Personen verletzt. Fünf davon schwer. Zwei der Schwerverletzten wurden von Rettungstransporthubschraubern in umliegende Krankenhäuser geflogen. Nach derzeitigem Stand kann eine akute Lebensgefahr glücklicherweise ausgeschlossen werden. Die Personalienfeststellungen und Zuordnung der Beteiligten zu den einzelnen Fahrzeugen dauern derzeit noch an. Für den Zeitraum der Rettungs-, Bergungs- und Aufräumarbeiten blieb die Richtungsfahrbahn bis 12 Uhr gesperrt. Das höchste Stauausmaß auf der A 1 betrug rund 8.000 Meter. Aufgrund der Umleitungsempfehlungen kam es auch auf der A 46 in Richtung Heinsberg zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf