Das könnte Sie auch interessieren:

POL-REK: 190326-1: Unbekannte Wasserleiche aufgefunden - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Montag (18. März) ist die Leiche eines unbekannten Mannes gefunden worden. Die ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

28.12.2018 – 11:58

Polizei Düsseldorf

POL-D: Mit der Überwachungskamera bei der Tat beobachtet - Wohnungseinbrecher in Stadtmitte festgenommen - 27- und 35-Jähriger in Untersuchungshaft - Ermittlungen dauern an

Düsseldorf (ots)

Mit der Überwachungskamera bei der Tat beobachtet - Wohnungseinbrecher in Stadtmitte festgenommen - 27- und 35-Jähriger in Untersuchungshaft - Ermittlungen dauern an

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 17.30 Uhr

Nach einem Wohnungseinbruchsdiebstahl gestern Nachmittag konnten Beamte des zivilen Einsatztrupps der Polizeiinspektion Süd zwei polizeibekannte Einbrecher vor Ort festnehmen. Der Geschädigte hatte die Ordnungshüter alarmiert, weil sein Mobiltelefon den Einbruchsalarm anzeigte.

Zur Tatzeit drangen die beiden Männer gewaltsam in die Wohnung in der zweiten Etage an der Oststraße ein, als der Einbruchsalarm beim Geschädigten auslöste. Schnell waren die Fahnder zur Stelle. Als die Beamten eintrafen, stürmten ihnen die Tatverdächtigen entgegen. Zuvor hatten sie eine Handtasche, zwei Schals und ein Laptop weggeworfen. Während der 35-Jährige sofort festgenommen werden konnte, flüchtete der 27-Jährige in einen Hinterhof. Er konnte gestellt werden, leistete jedoch bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand. Vier Beamte waren nötig, um ihn zu beruhigen. Wahrscheinlich stand er unter dem Einfluss von Drogen. Beide Tatverdächtigen haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland und sind wegen Diebstählen polizeibekannt. Der 35-Jährige ist bereits zur Abschiebung mit Haftbefehl ausgeschrieben. Außerdem sollen beide heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf