Polizei Düsseldorf

POL-D: Schusswechsel in Duisburg-Hochfeld - Verletzter Polizist noch im Krankenhaus - Staatsanwaltschaft prüft einstweilige Unterbringung des 46-jährigen Beschuldigten

Düsseldorf (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Duisburg und der Düsseldorfer Polizei

Unsere Berichterstattung seit gestern, 24. Juli 2018

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4016890

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4016436

Nachdem gestern Morgen ein 46-Jähriger mehrere Schüsse auf Polizeibeamte abgegeben und einen Beamten dabei schwer verletzt hatte, ließ die Staatsanwaltschaft den Duisburger heute psychiatrisch begutachten und beantragte die einstweilige Unterbringung des Mannes in einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt. Gegen ihn wird wegen des Verdachts eines versuchten Totschlags ermittelt. Die Untersuchungen gegen die eingesetzten Polizeibeamten, die ihrerseits auf den Beschuldigten geschossen und ihn auch getroffen hatten, ergaben bislang keinerlei Hinweis auf ein strafrechtlich relevantes Verhalten. Der 29-jährige Polizeikommissar, der gestern bei dem Angriff verletzt worden war, muss weiterhin stationär behandelt werden und ist noch nicht vernehmungsfähig.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: