Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Freiwillige Feuerwehr Borgentreich

13.06.2019 – 20:41

Freiwillige Feuerwehr Borgentreich

FW Borgentreich: Gefahrguteinsatz für die Feuerwehr Borgentreich. 300-400 Liter Kraftstoff (E10) gelangen bei Tankarbeiten in die Kanalisation.

FW Borgentreich: Gefahrguteinsatz für die Feuerwehr Borgentreich. 300-400 Liter Kraftstoff (E10) gelangen bei Tankarbeiten in die Kanalisation.
  • Bild-Infos
  • Download

Borgentreich (ots)

Um 11:51 Uhr wurde die Feuerwehr Borgentreich nach Bühne zur dortigen Tankstelle gerufen. Dort traten bei Betankungsarbeiten ca. 300-400 Liter Ottokraftstoff E10 (Benzin) aus und gelangten in das Kanalnetz. Der Benzinaustritt wurde vom Fahrer der Tanklastwagens bemerkt und dieser verhinderte das noch mehr Treibstoff austrat. Bei Eintreffen der Feuerwehr liefen immer noch geringe Mengen Kraftstoff aus. Die Feuerwehr nahm diese Tropfmengen umgehend auf. Weiterhin wurde die Einsatzstelle von der Feuerwehr großräumig gesperrt. Der Kraftstoff war in den Regenwasserkanal abgelaufen. Sofort wurden die Kanaleinläufe geöffnet, um festzustellen, wie weit der Kraftstoff in das Kanalsystem eingedrungen ist. Durch setzten eines Kanaldichtkissens wurde verhindert das Treibstoff weiter in das System läuft. Im dem Bereich in dem Benzin eingedrungen war, wurden Messungen durchgeführt ob die Gase Explosionsfähig sind. Durch das Transportunternehmen wurde der defekte Tank des LKW entleert. Der Kanal wurde anschließend durch ein Spezialunternehmen gespült und gereinigt. Das Spülwasser wurde vom Unternehmen abgesaugt und abtransportiert. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit einer Erhöhten Anzahl von Einsatzkräften vor Ort, da eine Explosion der Entzündlichen Gase nicht auszuschließen war. Vor Ort waren die Feuerwehren der Ortschaften: Borgentreich, Bühne, Manrode und Muddenhagen. Auch die Stadt Beverungen war mit einem Tanklöschfahrzeug vor Ort. Der Rettungsdienst unterstützte die Feuerwehr mit 2 Rettungswagen einem Notarztfahrzeug. Auch der Organisatorische Leiter Rettungsdienst des Kreises Höxter war vor Ort. Die Polizei unterstützte ebenfalls und sperrte viele Straßenbereiche. Insgesamt waren an der Einsatzstelle 58 Einsatzkräfte eingesetzt.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Borgentreich
Pressestelle
Elmar Nolte
Telefon: 01732107823
E-Mail: presse@ffw-borgentreich.de
http://feuerwehr-borgentreich.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Borgentreich, übermittelt durch news aktuell