Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

10.03.2019 – 11:38

Verkehrsdirektion Koblenz

POL-VDKO: Autobahn 3; 1) Falsche Polizeibeamte // 2) Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Mogendorf / Neustadt/Wied (ots)

   1) Am Samstagabend, gegen 22:20 Uhr, hatte der 50-jährige 
      serbische Geschädigte mit seinem Pkw in der Zufahrt zur 
      Autobahn 3 in Richtung Frankfurt/Main an der Anschlussstelle 
      Ransbach-Baumbach angehalten, um sich seiner Jacke zu 
      entledigen. Währenddessen habe ein schwarzer Pkw (Mercedes, 
      Limousine) vor dem Fahrzeug des Geschädigten angehalten und 
      eine männliche Person sei an das Seitenfenster des Geschädigten
      herangetreten. Die Person habe sich, unter Vorhalten eines 
      Ausweises, als Polizeibeamter zu erkennen gegeben und nach 
      Drogen, Alkohol und Bargeld gefragt. Ebenfalls habe die Person 
      nach dem Fahrzeugschlüssel des Geschädigten verlangt. Nachdem 
      dieser 2500 Euro an Bargeld und den Fahrzeugschlüssel 
      ausgehändigt hatte, sei die Person auf der Beifahrerseite des 
      schwarzen Mercedes eingestiegen und davon gefahren. Der 
      Geschädigte berichtet, dass während des beschriebenen 
      Tatherganges ein weißer Porsche SUV abgesetzt hinter der 
      Tatörtlichkeit gewartet habe und diese gemeinsam mit dem 
      Mercedes verlassen habe. Der Geschädigte hatte zuvor auf dem 
      Gelände des Autohofes an der Anschlussstelle Ransbach-Baumbach 
      getankt.
   2) Ebenfalls in der Nacht zum Sonntag, um 23:49 Uhr, war es auf 
      der Autobahn 3 in der Gemarkung Neustadt/Wied in Richtung Köln 
      zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 27-jähriger 
      Fahrzeugführer aus dem Kreis Neuwied hatte aus bislang 
      ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Pkw verloren und 
      war mit dem Heck eines 47-jährigen Belgier zusammengestoßen. 
      Der Unfallversucher kam nach rechts von der Fahrbahn ab und 
      nach Kollision mit der Schutzplanke auf dem rechten der drei 
      Fahrstreifen zum Stehen. Der Unfallgegner verlor ebenfalls die 
      Kontrolle über seinen Pkw, kollidierte mit der 
      Mittelschutzplanke und kam entgegen der Fahrtrichtung auf dem 
      linken Fahrstreifen zum Stehen. Beide Fahrzeug wurden erheblich
      beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Sowohl der 
      47-jährige Belgier, als auch dessen Beifahrer wurde leicht 
      verletzt. Auch der Unfallverursacher trug leichte Verletzungen 
      davon. Zudem wurde bei ihm eine Atemalkoholkonzentration von 
      1,52 Promille festgestellt. Eine Blutprobe wurde entnommen, der
      Führerschein sichergestellt und ein entsprechendes 
      Strafverfahren eingeleitet. Die Autobahn in Richtung Köln 
      musste für die Dauer der Unfallaufnahme und der anschließenden 
      Bergungsmaßnahmen für 1,5 Stunden gesperrt werden. 

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz
Polizeiautobahnstation Montabaur

Telefon: 02611033301 // 0260293270
www.polizei.rlp.de/vd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell