Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neuwied/Rhein

05.05.2019 – 09:35

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

POL-PDNR: Pressemitteilung der PI Linz für die Zeit vom 03.- 05.05.2019

Rheinbreitbach (ots)

Straßenräuber gesucht

Am Samstagmorgen, gegen 06 Uhr wurde der Polizei Linz ein Straßenraub gemeldet. Zwei junge Männer aus Königswinter, 20 und 23 Jahre alt, befanden sich auf dem Nachhauseweg, als sie auf der Hauptstraße in Rheinbreitbach auf zwei bislang unbekannte männliche Täter trafen, die sie zur Herausgabe ihrer Wertgegenstände aufforderten. Einer der Täter drohte mit einem Messer und verletzten den 23-jährigen hiermit im Verlauf leicht. Danach brachen sie ihr Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten nicht zum Erfolg. Die Täter wurden wie folgt beschrieben: 175 cm groß, südländisch, trugen schwarze Kapuzenpullis. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion in Linz unter Tel.: 02644-943-0.

Randalierer unterwegs

Rheinbreitbach. Am Samstag, gegen 03 Uhr beschädigten bislang unbekannte Täter in der Straße "Im Bendel" in Rheinbreitbach die jeweils linken Außenspiegel von zwei Pkw und einen Briefkasten. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion in Linz unter Tel.: 02644-943-0.

Unfallflucht

Unkel. Am Samstagnachmittag, gegen 14:30 Uhr touchierte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beim Vorbeifahren einen ordnungsgemäß in der Sebastianstraße abgestellten Pkw und entfernte sich anschließend, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion in Linz unter Tel.: 02644-943-0.

Rückfragen bitte an:

PI Linz

Telefon: 02644/943-0

www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neuwied/Rhein