Polizeidirektion Worms

POL-PDWO: Häusliche Gewalt mit anschließendem Widerstand gegen Polizeibeamte

Worms (ots) - Nachdem der 57-jährige Ehemann seiner gleichaltrigen Ehefrau am frühen gestrigen Nachmittag im Streit zwei Glasflaschen gezielt übergeworfen hatte, sie bei ihrer Flucht vor ihm vom Fahrrad gestoßen und sie beleidigte hatte, wurde er auch gewalttägig gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten.

Der alkoholisierte 57-jährige wurde im Rahmen der polizeilichen Maßnahme der Wohnung verwiesen und sollte, zum Schutz der Frau auch den Wohnungsschlüssel abgeben. Hierbei musste er bereits zur Durchsetzung zu Boden gebracht, fixiert und in der Folge gefesselt werden. Beim Verbringen zum Streifenwagen drehte er sich unvermittelt in Richtung eines Beamten um und versuchte diesen mittels Kopfstoß zu treffen, was aufgrund einer schnellen Reaktion und eines Schockschlages durch den Beamten verhindert werden konnte. Im weiteren Verlauf wurde der Beschuldigte in Gewahrsam genommen. Diese wurde richterlich bis zum Abend bestätigt. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Körperverletzung und Beleidigung zum Nachteil seiner Frau und tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte. Die Polizeibeamten blieben unverletzt. Die Frau wurde durch den Glasflaschenwurf nicht aber durch den Stoß vom Fahrrad verletzt. Der 57-jährige wurde durch das zu Bodenbringen leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Worms

Telefon: 06241-852-0
www.polizei.rlp.de/pd.worms

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Worms, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Worms

Das könnte Sie auch interessieren: