Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: Einbrecher-Trio in Ratingen: Polizei fahndete mit Hubschrauber und bittet um Zeugenhinweise - Ratingen - 1905120

Mettmann (ots) - Am Montag (20. Mai 2019) sind zwei Frauen und ein Mann in ein Einfamilienhaus an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Ludwigshafen

24.04.2019 – 11:50

Polizeidirektion Ludwigshafen

POL-PDLU: Speyer - Zivilrechtliche Streitigkeiten mit verhinderter Trunkenheitsfahrt (56-2404)

Speyer (ots)

23.04.2019, 17:00 Uhr Durch die Firma Neubeck erging Mitteilung an die Polizei, dass nach Reparaturarbeiten an einem rumänischen Lkw der augenscheinlich betrunkene "Fahrer" sich in sein Fahrzeug gesetzt und dieses verschlossen habe, ohne die entstandenen Reparaturkosten zu begleichen. Vor Ort konnte der "Fahrer" durch die Polizei motiviert werden, aus seinem Fahrzeug zu steigen. Ein von ihm freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille. Vor Ort ergaben sich keinerlei Hinweise darauf, dass der betrunkene 47Jährige den Lkw zuvor gefahren hat. Der Lkw stand bereits mehrere Tage geparkt an der Örtlichkeit. Aufgrund seiner Alkoholisierung wurde dem Verantwortlichen untersagt, sein Fahrzeug derzeit in Betrieb zu nehmen. Um dies sicherzustellen, wurde sein Führerschein und eine Batterie-Brücke des Lkw bis zu seiner Nüchternheit präventiv polizeilich sichergestellt. Die zivilrechtlichen Streitigkeiten konnten dahingehend geschlichtet werden, dass die Rechnung über die Reparaturkosten an die Spedition des Verantwortlichen weitergeleitet wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Pressestelle
Polizeiinspektion Speyer
Telefon: 06232-137-253 (oder -0)
E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell