Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

12.11.2018 – 11:17

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Einbruch - Fenster war gekippt!

POL-PPWP: Einbruch - Fenster war gekippt!
  • Bild-Infos
  • Download

Hochspeyer (Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn) (ots)

Die Abwesenheit der Wohnungsinhaber haben Unbekannte genutzt, um am Sonntag in der Hundsbrunnertalstraße durch ein gekipptes Fenster in eine Wohnung einzubrechen.

Zwischen 17 Uhr und 20 Uhr machten sich die Einbrecher ans Werk. Sie brachen ein gekipptes Fenster auf und stiegen in die Wohnung ein. Die Diebe durchwühlten alle Wohnräume und stahlen einen Laptop. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl.

Mit diesen Tipps können Sie selbst für ein sicheres Zuhause sorgen:

1. Halten Sie die Hauseingangstür auch tagsüber geschlossen. Prüfen Sie immer, wer ins Haus will bevor Sie die Tür öffnen.

2. Achten Sie bewusst auf fremde Personen im Umfeld des Hauses undsprechen Sie diese Personen gegebenenfalls an.

3. Schließen Sie Ihre Eingangstür immer zweimal ab und lassen Sie die Tür nicht nur "ins Schloss fallen".

4. Verstecken Sie Ihren Schlüssel niemals außerhalb Ihres Wohnbereichs.

5. Verschließen Sie Ihre Fenster und Balkontüren auch bei kurzer Abwesenheit.

6. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Wohnbereich auch bei längerer Abwesenheit einen bewohnten Eindruck vermittelt.

7. Tauschen Sie mit Ihren Nachbarn wichtige Telefonnummern aus, unter denen Sie im Notfall erreichbar sind.

8. Bieten Sie Senioren aus Ihrer Nachbarschaft an, bei Ihnen anrufen zu dürfen, wenn Fremde in Ihren Wohnbereich wollen.

9. Informieren Sie die Polizei, wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt. Versuchen Sie niemals Einbrecher festzuhalten!

10. Lassen Sie fremde Personen nicht in Ihren Wohnbereich.

Grundsätzlich gilt: Bei verdächtigen Wahrnehmungen informieren Sie sofort die Polizei - Wählen Sie die 110!

Die Polizei bietet das ganze Jahr über kostenlose, sicherungstechnische Beratungen für Zuhause an. Ein Experte erkennt sofort die individuellen Schwachstellen in der Wohnung oder am Haus und kann entsprechende Maßnahmen zur Absicherung und zertifizierte Hersteller empfehlen. Informationen und die Adresse der Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Westpfalz finden Sie hier: https://s.rlp.de/Uc8 |erf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz