Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

POL-ME: Durch Notbremsung vor Geschwindigkeitsmessung verunglückt - Velbert - 1902103

Mettmann (ots) - Am noch frühen Donnerstagabend des 14.02.2019, um 17.45 Uhr, war ein 27-jähriger ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

17.01.2019 – 11:51

Feuerwehr Bergisch Gladbach

FW-GL: Feuer in Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses nach Explosion in Technikraum in der Stadtmitte von Bergisch Gladbach

Bergisch Gladbach (ots)

Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde um 23:48 Uhr am 16.01.2019 per Notruf 112 über eine unklare Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus an der Hauptstraße Ecke Sonnenweg in der Stadtmitte von Bergisch Gladbach informiert.

Die Leitstelle entsandte aufgrund der unklaren Angaben des Anrufers die hauptamtliche Besatzung der Feuerwache Nord an die Einsatzstelle.

Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde eine starke Rauchentwicklung in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses festgestellt. Einige Bewohner berichteten von einer wahrnehmbaren Explosion aus dem Bereich der Tiefgarage. Aufgrund der ersten Erkundung und der unklaren Lage vor Ort wurde die Alarmstufe auf "Feuer 4 - Menschenleben in Gefahr" erhöht.

Die Leitstelle alarmierte umgehend zusätzlich die hauptamtlich besetzte Feuerwache Süd, die ehrenamtlichen Löschzüge Stadtmitte und Paffrath/Hand, den Rettungsdienst mit Notarzt, den Einsatzführungsdienst (B-Dienst) und den Leitungsdienst (A-Dienst) an die Einsatzstelle.

Mittels mehrerer Angriffstrupps unter schwerem Atemschutz konnte die großflächig verrauchte Tiefgarage auf zwei Ebenen begangen werden. In einem Technikraum der Stromversorgung konnte ein Feuer ausgemacht werden. Offensichtlich durch eine Explosion unklarer Ursache wurden Wände dieses Technikraumes zerstört und ein Feuer konnte sich ausbreiten.

Durch den umfangreichen Einsatz der Feuerwehr mit bis zu fünf Trupps gleichzeitig in der Tiefgarage konnte das Feuer bekämpft werden und mit weiterem Personal die Treppenräume sowie Wohnungen rauchfrei gehalten werden. Niemand wurde bei diesem Einsatz verletzt.

In dem Mehrfamilienhaus sind 66 Personen gemeldet. 33 Personen wurden durch die Feuerwehr vor Ort betreut. Hierzu wurden Mannschaftstransportfahrzeuge der Feuerwehr eingesetzt sowie ein Rettungsbus der Berufsfeuerwehr Köln. Zur Betreuung der Personen wurden der Leitende Notarzt sowie der Organisatorische Leiter Rettungsdienst des Rheinisch-Bergischen Kreises alarmiert. Zur Besetzung der verwaisten Feuerwachen im Stadtgebiet wurden der ehrenamtliche Löschzug Bensberg sowie die Löschgruppe Schildgen in Dienst gestellt. Durch den Notdienst der RheinEnergie wurde das Gebäude stromlos geschaltet. Die Bewohner des Hauses konnten aber dennoch alle zurück in ihre Wohnungen.

Gegen 2:30 Uhr konnte die Tiefgarage "Rauchfrei" gemeldet werden. Einsatzende war gegen 3 Uhr.

Die Einsatzleitung lag beim diensthabenden A-Dienst, Axel Merten. Der Kreisbrandmeister des Rheinisch-Bergischen Kreises machte sich vor Ort ein Bild von der Lage.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen.

Ereignis: Ort: Bergisch Gladbach - Stadtmitte Datum: 16.01.2019 Zeit: 23:48 Lage: Feuer in Tiefgarage nach Explosion in Technikraum

Folgen: Erheblicher Sachschaden

Eingesetzte Einheiten:

   - LG Schildgen
   - A-Dienst (Leitungsdienst)
   - Wache Süd
   - LZ Stadtmitte
   - LZ Bensberg
   - B-Dienst 1 (Einsatzführungsdienst)
   - Rettungsdienst
   - LZ Paffrath/Hand
   - Wache Nord 

Personalstärke:

   - 16 Hauptamtliche Kräfte
   - 60 Ehrenamtliche Kräfte
   - 8 Rettungsdienst
   - 15 Hilfsorganisationen 

Sonstige: LNA/OrgL, RheinEnergie, Polizei, BF Köln

Einsatzleiter: Axel Merten (A-Dienst)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Elmar Schneiders
Telefon: 02202 / 238 - 538
Fax: 02202 / 238 - 419
E-Mail: e.schneiders@stadt-gl.de
www.feuerwehr-gl.de
Twitter: www.twitter.com/feuerwehrgl
Facebook: www.facebook.com/feuerwehrgl

Original-Content von: Feuerwehr Bergisch Gladbach, übermittelt durch news aktuell