PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein mehr verpassen.

19.01.2021 – 18:34

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Einkaufsbummel endet in Auslieferungshaft

Weil am Rhein (ots)

Ein 32-jähriger albanischer Staatsangehöriger kam aus Frankreich, um in Weil am Rhein einkaufen zu gehen. Die Bundespolizei kontrollierte den Mann, jetzt sitzt er in Auslieferungshaft, weil er mit internationalem Haftbefehl gesucht wurde.

Der in Frankreich wohnhafte Mann, kam am Montagvormittag (18.01.2021) nach Weil am Rhein um einzukaufen. Als der Mann seine Einkäufe erledigte hatte und über die Dreiländerbrücke nach Frankreich ausreisen wollte, wurde er durch Beamte der Bundespolizei, im Rahmen der intensivierten Binnengrenzfahndung, kontrolliert. Beim Abgleich der Daten fiel den Beamten auf, dass der Mann seit 2016 im Schengener Informationssystem (SIS), mit Europäischem Haftbefehl gesucht wurde. Der 32-Jährige soll bereits im Jahre 2010, in Griechenland schwere Straftaten begangen haben. Wegen der möglichen Beteiligung an einem Tötungsdelikt, sowie gemeinschaftlichen Raubs, wurde der Mann von den griechischen Behörden gesucht. Auch in Deutschland wurde der 32-Jährige wegen einer Straftat gegen das Aufenthaltsgesetzt, von einem Gericht zur Aufenthaltsermittlung gesucht. Der albanische Staatsangehörige wurde durch die Bundespolizei einem Haftrichter vorgeführt und danach in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort wartet der Mann auf seine Auslieferung nach Griechenland.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Friedrich Blaschke
Telefon: + 49 7628 / 8059 - 102
E-Mail: Friedrich.Blaschke@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein