PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein mehr verpassen.

03.08.2020 – 12:59

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Einkauf ohne Mundschutz eskaliert im Freiburger Hauptbahnhof

Freiburg im Breisgau (ots)

Weil eine Frau im Freiburger Hauptbahnhof ohne Mundschutz nicht einkaufen durfte bewarf und beleidigte sie die Mitarbeiter - Bundespolizei musste einschreiten.

Die Frau betrat am Sonntagmittag ein Lebensmittelgeschäft im Basement des Freiburger Bahnhofs ohne einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Als sie von den Mitarbeitern auf das Tragen hingewiesen wurde, zog sie das T-Shirt über ihre Nase. Das reichte den Mitarbeitern jedoch nicht und sie verwiesen die Frau des Geschäfts. Erzürnt darüber, warf die 36-Jährige eine Getränkedose in Richtung Mitarbeiter. Bis zum Eintreffen der alarmierten Bundespolizei versuchten die Mitarbeiter die Frau zu beruhigen. Diese legte aber erst richtig los und warf eine Bierkiste um und beleidigte die Mitarbeiter. Auch nach Eintreffen der Beamten war die Frau uneinsichtig und beleidigte auch die Polizeibeamten. Der Frau droht nun ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung. Weiterhin wurde sie durch die Beamten wegen einer Ordnungswidrigkeit gegen das Infektionsschutzgesetz mündlich belehrt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Friedrich Blaschke
Telefon: + 49 7628 ? 8059 ? 102
E-Mail: Friedrich.Blaschke@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Freiburg im Breisgau
Weitere Storys aus Freiburg im Breisgau
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein