Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

21.02.2019 – 10:04

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Unerlaubte Einreise mit gefälschtem Reisepass

Weil am Rhein (ots)

Am Mittwochabend kontrollierten Beamte der Bundespolizei einen aus der Schweiz kommenden Fernbus am Grenzübergang Weil am Rhein - Autobahn. Für einen 21-Jährigen Passagier endete hier die Weiterfahrt. Er wies sich bei der Kontrolle neben italienischen Dokumenten auch mit einem nigerianischen Reisepass aus. Dabei gab er sofort zu Verstehen, dass mit diesem Reisepass etwas nicht stimmen würde. Bei der eingehenden Kontrolle durch die Bundespolizisten stellten diese fest, dass es sich um ein gefälschtes Dokument handelt.

Dies hat für den Mann nun in zweifacher Hinsicht Konsequenzen. Einerseits hat er sich wegen Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen und unerlaubter Einreise sowie Aufenthalt strafbar gemacht. Zudem musste der nigerianische Staatsangehörige nach entsprechender Anzeigenaufnahme Deutschland wieder in Richtung Italien verlassen und der falsche Ausweis wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Eva Bergler
Telefon: 07628 8059-104
E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung