Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

19.08.2018 – 21:01

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

FW-MH: Feuerwehr verhinderte Waldbrand

FW-MH: Feuerwehr verhinderte Waldbrand
  • Bild-Infos
  • Download

Mülheim an der Ruhr (ots)

Unter dem Einsatzstichwort "Großflächenbrand" wurde die Feuerwehr Mülheim an der Ruhr am 19.08.2018 gegen 16.40 Uhr zum Kesselbruchweg alarmiert. Die Leitstelle der Feuerwehr entsendete daraufhin den Berufsfeuerwehr-Löschzug der Feuerwache 1 sowie Sonderfahrzeuge. Bereits während der Anfahrt gingen mehrere Anrufe in der Leitstelle ein. Dabei wurde gemeldet, dass ein Wohnwagen brennen sollte. An der Einsatzstelle stellte sich nach einer kurzen Erkundung heraus, dass ein Wohnwagen älterer Bauart und ein Camping-Anbau in einem Waldgebiet brannten. Personen befanden sich nicht in oder an dem Wohnwagen, jedoch hatte das Feuer bereits auf den Waldboden übergegriffen. Da die Einsatzstelle zirka 250 Meter von der Straße entfernt war, wurde auf das Einsatzstichwort "Waldbrand" erhöht. Dazu wurden beide Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr nachalarmiert. Das Feuer konnte zunächst mit drei Strahlrohren schnell unter Kontrolle gebracht werden. Im späteren Einsatzverlauf wurden die Kollegen der Berufsfeuerwehr von der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Einsatz herausgelöst. Die Freiwillige Feuerwehr übernahm die Nachlöscharbeiten und wässerte dabei nochmals ausgiebig den immer noch trockenen Waldboden. Dieser Einsatz zeigte, dass der Regen der letzten Tage noch nicht ausreichend war, und die Waldbrandgefahr immer noch nicht vorbei ist. Die Feuerwehr bittet immer noch die Regeln zur Verhinderung von Waldbränden zu befolgen. Bei dem Einsatz wurden glücklicherweise keine Personen verletzt. Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei aufgenommen. (ALo)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
Leitstelle
Telefon: 0208-455 92
E-Mail: feuerwehr-leitstelle@muelheim-ruhr.de
http://www.feuerwehr-muelheim.de

Original-Content von: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr, übermittelt durch news aktuell