PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Essen mehr verpassen.

19.01.2021 – 11:28

Polizei Essen

POL-E: Essen: Versuchte Automatensprengung in Kupferdreh - Kriminalpolizei sucht Zeugen

Essen (ots)

45257 E.-Kupferdreh: Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Dienstag (19. Januar) einen Geldautomaten im Essener Stadtteil Kupferdreh zu sprengen. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Gegen 3:10 Uhr beobachteten Anwohner auf der Kupferdreher Straße verdächtige Personen im Vorraum einer Bank. Plötzlich setzte die dortige Vernebelungsanlage ein. Man alarmierte sofort die Polizei. Die Bande flüchtete vermutlich in einem schwarzen Audi vom Tatort. Der Geldautomat war durch äußere Gewalteinwirkung beschädigt. Offenbar bereiteten die Täter das Auszahlungsgerät für eine Sprengung vor. Ein explosiver Stoff war scheinbar bereits positioniert.

Die Einsatzkräfte konnten eine konkrete Gefahr durch die Substanz nicht ausschließen. Sie forderten zur Abklärung Experten des Landeskriminalamts an.

Das betroffene Haus evakuierten die Polizist*innen, zur Sicherheit der dort wohnenden Menschen. Rund um den Tatort sperrte die Polizei weiträumig ab.

Vermutlich flüchteten die Kriminellen mit dem Auto in Richtung BAB 44.

Ob und wieviel Beute die Flüchtigen dennoch machten, wird derzeit geklärt.

Der Kampfmittelräumdienst verlagerte den verdächtigen Gegenstand vom Kreditinstitut zu einer nahegelegenen Grünfläche. Dort fand eine kontrollierte Sprengung durch den Entschärfer statt.

Die Essener Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Ein Polizeihubschrauber unterstützte die Fahndung aus der Luft.

Das Polizeipräsidium Essen bittet Zeugen, die Beobachtungen zu den Tätern und/oder zu dem Fluchtwagen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 0201/829-0 zu melden. / MUe.

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell