PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Essen mehr verpassen.

30.09.2020 – 14:31

Polizei Essen

POL-E: Essen: Pedelec-Fahrer (74) wird von LKW geschnitten und stürzt - Polizei sucht flüchtigen LKW-Fahrer und Zeugen

Essen (ots)

45219 E.-Kettwig: Am Montagnachmittag (14. September) gegen 14.25 Uhr fuhr ein 74-jähriger Pedelecfahrer auf der Charlottenhofstraße in Fahrtrichtung Heiligenhaus, als er von einem LKW mit rotem Anhänger geschnitten wurde. Der LKW-Fahrer fuhr in die gleiche Richtung und wollte den 74 Jahre alten Radfahrer überholen. Als er zum Überholvorgang ansetzte, kam ihm eine Autofahrerin entgegen, sodass der LKW wieder nach rechts einscherte und dabei dem Pedelecfahrer so nahe kam, dass dieser sich gezwungen sah auszuweichen. Bei dem Ausweichmanöver stürzte der Mann zu Boden und verletzte sich schwer. Ein hinter dem LKW befindlicher Autofahrer signalisierte durch Lichthupe, dass es zu einem Unfall kam. Der LKW-Fahrer setzte seine Fahrt jedoch unbeirrt fort. Nach ersten Erkenntnissen ist es zu keiner direkten Kollision zwischen dem Radfahrer und dem LKW gekommen. Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere die entgegenkommende Autofahrerin, die Hinweise zum Unfall und vor allem zum flüchtigen Fahrzeug oder Fahrer, geben können. Hinweise nimmt das Verkehrsunfallteam unter der 0201/829-0 entgegen. /JH

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell