PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

19.01.2021 – 11:55

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Blaustein
Illerkirchberg - Hoher Sachschaden
Nach zwei Wildunfällen am Montag entstand an den Autos höherer Sachschaden.

Ulm (ots)

Gegen 4.30 Uhr fuhr der 44-Jährige mit seinem Audi auf der L240 bei Unterweiler. Ein Reh sprang über die Fahrbahn. Der Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und erfasste das Tier. Durch den Aufprall wurde das Reh getötet. Gleich erging es einem 55-jährigen VW-Fahrer. Auch er kollidierte gegen 5.30 Uhr mit einem Reh welches kurz vor Arnegg die Straße überquerte. Beide Autofahrer blieben unverletzt. Die Autos blieben fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von etwa 9.000 Euro.

Hinweis der Polizei: Rechnen Sie bei Dämmerung und Dunkelheit immer mit Wild auf der Straße. Gerade auch auf Straßen, die durch Warnschilder gekennzeichnet sind. Fahrer sollen hier langsam fahren, aufmerksam und bremsbereit sein. Und den Sicherheitsabstand einhalten, falls der Vorausfahrende plötzlich bremsen muss. Sind Wildtiere neben oder auf der Straße, gilt für Fahrer: Abblenden, bremsen, hupen und erforderlichenfalls anhalten. Warnblinklicht einschalten. Denn je größer das Tier, desto gefährlicher wird der Unfall für die Menschen.

+++++++ 0104597

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm