Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

03.08.2020 – 11:21

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Nicht auf den Verkehr geachtet
Schwere Verletzungen erlitt eine Radlerin bei einem Unfall am Montag in Ulm-Jungingen.

Ulm (ots)

Kurz vor 7.30 Uhr überquerte die 37-Jährige die Stuttgarter Straße im Bereich des Franzenhauserwegs. Dabei nutzte sie eine Fußgängerfurt und achtete wohl nicht auf den bevorrechtigten Fahrzeugverkehr. Ein 34-Jähriger fuhr mit seinem VW in Richtung Ulm. Als er die Radlerin sah, leitete er noch eine Vollbremsung ein. Ein Zusammenstoß konnte er nicht mehr vermeiden. Die 37-Jährige prallte gegen das Fahrzeug und wurde auf die Straße geschleudert. Dabei erlitt sie schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge hatte die Frau zwar einen Radhelm mitgeführt, ihn jedoch nicht getragen. Darüberhinaus hatte sie zum Zeitpunkt des Unfalls Kopfhörer getragen. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 2.000 Euro.

Schwere oder leider manchmal sogar tödliche Verletzungen können bei Unfällen die Folge sein. Durch den richtigen Schutz kann das verhindert oder zumindest deutlich gemindert werden. Mit der Aktion "Schütze Dein Bestes!" wirbt die Polizei mit ihren Sicherheitspartnern dafür, beim Radfahren einen Helm zu tragen.

+++++++ 1400416

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm