Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

03.02.2020 – 09:15

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Region - Polizei stoppt berauschte Fahrer
Mehrere Fahrer zog die Polizei in den vergangenen Tagen im Landkreis Biberach aus dem Verkehr.

Ulm (ots)

Am frühen Samstag hatte in Biberach ein 23-Jähriger zu viel Alkohol intus. Gestoppt hatte ihn die Polizei, weil er zuvor in der Leizpigstraße zu schnell unterwegs war. Der Mann muss jetzt mit zwei Anzeigen rechnen. Auch in Ochsenhausen hatte ein Fahrer zu viel Alkohol konsumiert. Den 54-Jährigen stoppte die Polizei am Sonntag gegen 7.30 Uhr in der Memminger Straße.

Mutmaßlich unter der Einwirkung von Drogen stand am frühen Montag in Biberach ein 18-Jähriger. Ein Test verlief bei ihm positiv, weshalb er eine Blutprobe abgeben musste. Bereits am Samtagabend stoppte die Polizei in Laupheim einen VW-Fahrer. Auch der 22-jährige Fahrer steht im Verdacht, sich unter der Einwirkung von Drogen ans Steuer gesetzt zu haben.

In Bad Schussenried soll am Samstagmittag ein Betrunkener über eine Verkehrsinsel gefahren und danach geflüchtet sein. Laut Zeugenangaben habe der Fahrer dabei ein Schild beschädigt. Die Polizei traf den Mann betrunken zu Hause an. Er musste seinen Führerschein und zwei Blutproben abgeben.

Gleich zwei Fahrer hatten am Sonntag in Ertingen zu viel getrunken. Einen Toyota-Fahrer stoppte die Polizei gegen 21.30 Uhr in der Michel-Buck-Straße und einen Mercedes-Fahrer rund eine Stunde später in der Uhlandstraße.

Wie bereits berichtet (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4508727) zog die Polizei am Sonntag in Biberach einen weiteren mutmaßlich berauschten Fahrer aus dem Verkehr.

Info: Mit einer Teilnahme am Straßenverkehr im berauschten Zustand gefährden sich Verkehrsteilnehmer nicht nur selbst, sondern insbesondere auch andere unbeteiligte Verkehrsteilnehmer. Um Gefährdungen und Schädigungen zu vermeiden, sollte ein Fahrtantritt unter allen Umständen nur im "nüchternen" Zustand erfolgen.

++++0193799++++0202184+++0199587+++0196925+++01996662+++0201892+++0202126

Holger Fink, Polizeipräsidium Ulm, Pressestelle, Telefon: 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm