Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

23.07.2019 – 15:40

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Nerenstetten - Frontalzusammenstoß endet glimpflich
Leichte Verletzungen erlitt am Montag eine Frau bei einem Unfall bei Nerenstetten.

Ulm (ots)

Nach Erkenntnissen der Polizei soll gegen 6 Uhr ein Kleintransporter zwischen Nerenstetten und Setzingen mehrmals Lastwagen überholt haben. Beim letzten Überholmanöver kam dem 21-jährigen Fahrer ein Auto entgegen. Sowohl die Fahrerin des Renault als auch der Überholende bremsten ihre Fahrzeuge stark ab. Deswegen sei der Zusammenstoß eher leicht gewesen. Dennoch erlitt die 61-Jährige leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Da der ausländische Fahrer des Kleintransporters die Bundesrepublik bald verlässt, musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei (Tel. 0731/1880) schätzt den Sachschaden auf 8.000 Euro.

Hinweis der Polizei: Wer überholt, darf niemanden behindern oder gefährden. Auch weil das Überholen so gefährlich ist empfiehlt die Polizei, lieber einmal weniger zu überholen und dafür sicher anzukommen.

+++1378944

Holger Fink, Polizeipräsidium Ulm, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell