Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

22.11.2018 – 12:17

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Gingen - Flüchtigen schnell ermittelt
Nach einem Unfall in Gingen soll am Dienstag ein junger Fahrer geflüchtet sein.

Ulm (ots)

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall kurz nach 15 Uhr. Im Ebereschenweg parkte ein Renault. Den streifte ein BMW. Der Fahrer fuhr anschließend weg, obwohl ein Schaden von rund 11.000 Euro entstand. Zeugen hatten den Unfall beobachtet. Sie halfen der Polizei bei den Ermittlungen. So standen die Beamten schon bald vor dem Auto des Verursachers. Sie ermitteln jetzt gegen den 21-jährigen Besitzer. Der soll den Unfall verursacht haben, so die Erkenntnisse der Polizei. Den jungen Mann erwartet eine Strafanzeige. Im Rahmen des Verfahren wird er auch um seinen Führerschein bangen müssen.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat. Wer mit seinem Auto einen Schaden verursacht, muss auf den Geschädigten warten. Oder die Polizei verständigen. Sonst drohen Freiheitsstrafe oder Geldstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist dagegen meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

++++++++++ 2197067

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell