PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

02.11.2021 – 12:00

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Durch Oberlicht gebrochen; Verkehrsunfälle; Einbrüche; Auseinandersetzung; Brände

Reutlingen (ots)

Durch Oberlicht gebrochen

Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes hat ein 17-Jähriger beim Sturz durch das Oberlicht eines Gebäudes in der Charlottenstraße am Montagnachmittag erlitten. Der Jugendliche war gegen 15.30 Uhr, beim Versuch einen Ball vom Dach der Turnhalle zu holen, durch eine Lichtkuppel gebrochen und anschließend mehrere Meter in die darunterliegende Halle gestürzt. Der Rettungsdienst brachte den ansprechbaren 17-Jährigen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Auch die Feuerwehr war mit einem Fahrzeug und sechs Einsatzkräften angerückt. (rn)

Hayingen (RT): Zu schnell unterwegs?

Nicht angepasste Geschwindigkeit dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall sein, der sich am Montagabend auf der L 249 ereignet hat. Ein 54 Jahre alter Seat-Lenker wollte gegen 20.30 Uhr von der K 6749 nach links auf die Landesstraße in Richtung Hayingen abbiegen, wobei er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Nachfolgend fuhr er eine circa fünf Meter tiefe Böschung hinunter, ehe er im Straßengraben zum Stillstand kam. Der Fahrer blieb ersten Erkenntnissen nach unverletzt. Sein Fahrzeug, an dem ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro entstanden war, musste abgeschleppt werden. (db)

Esslingen-Liebersbronn (ES): In Wohnung eingebrochen

In eine Wohnung in der Straße Alte Steige ist ein Unbekannter am Montagnachmittag eingebrochen. Zwischen 15 Uhr und 18.30 Uhr verschaffte sich der Einbrecher über ein Fenster gewaltsam Zutritt zu der Wohnung. Nachfolgend durchsuchte er die Schränke und Schubladen nach Stehlenswertem, wobei ihm Schmuck und Münzen von noch nicht bekanntem Wert in die Hände fiel. Mit seiner Beute machte er sich anschließend unerkannt aus dem Staub. Das Polizeirevier Esslingen hat mit Unterstützung von Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Wolfschlugen (ES): Vorfahrt nicht beachtet

Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Montagnachmittag an der Einmündung Bergstraße/ Nürtinger Straße ereignet hat. Gegen 13.40 Uhr befuhr ein 56-jähriger Mercedes-Lenker die Bergstraße in Richtung Nürtinger Straße und wollte an der dortigen Einmündung nach links einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem vorfahrtsberechtigten Mazda eines 36-Jährigen, der von der Nürtinger Straße nach links in die Bergstraße abbiegen wollte. Bei der anschließenden Kollision wurde der 36-Jährige leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. (rn)

Wendlingen (ES): Tätliche Auseinandersetzung

Noch unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung, die sich am Montagnachmittag in einer Flüchtlingsunterkunft in der Heinrich-Otto-Straße ereignet hat. Zwischen zwei Bewohnern im Alter von 23 und 38 Jahren war es gegen 13.40 Uhr zu einem handfesten Streit gekommen, bei dem auch ein Messer und ein Besenstil zum Einsatz gekommen sein sollen. Beide Männer wurden nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt und vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Das Polizeirevier Nürtingen hat die ersten Ermittlungen aufgenommen. (rn)

Beuren (ES): Zwei Radfahrer gestürzt

Zwei Radfahrer sind am Sonntagmittag gestürzt und verletzt worden. Ein 78-Jähriger und eine 72-Jährige waren gegen 12.50 Uhr mit ihren Pedelecs auf dem Radweg von Beuren herkommend in Richtung Owen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Senior auf einem abschüssigen Teilstück mit seinem Fahrrad von dem Weg ab und stürzte auf einer Wiese. Seine Begleiterin verlor ebenfalls die Kontrolle über ihr Zweirad und fiel zu Boden. Ob es zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam, steht noch nicht fest. Der 78-Jährige musste nach einer notärztlichen Behandlung vor Ort mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Die 72 Jahre alte Frau wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. (ms)

Filderstadt (ES): Fahrzeug in Brand geraten

Ein technischer Defekt dürfte die Ursache eines Fahrzeugbrandes gewesen sein, der sich in der Nacht von Montag auf Dienstag an der B 312 ereignet hat. Der 22 Jahre alte Lenker eines VW Golf war gegen 00.35 Uhr auf der B 312 von der B 27 kommend in Fahrtrichtung Bernhausen unterwegs. Als er nachfolgend an der roten Ampel an der Abfahrt K 1225 anhalten musste, bemerkte er wie Rauch aus seiner Lüftung sowie seiner Motorhaube austrat. Er verließ sein Fahrzeug und alarmierte umgehend die Rettungskräfte. Bei deren Eintreffen war der Motorraum des Pkw bereits vollständig in Brand. Während der Löscharbeiten durch die Feuerwehr, die mit zahlreichen Kräften vor Ort war, musste die Anschlussstelle Filderstadt-Ost für den Verkehr in Richtung Stuttgart ungefähr eine Stunde vollständig gesperrt werden. Am VW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der 22-Jährige blieb unverletzt. (db)

Weilheim/Teck (ES): Müllcontainer angezündet (Zeugenaufruf)

Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro ist beim Brand eines Müllcontainers am Montagabend in der Hegelstraße entstanden. Gegen 18.50 Uhr entdeckten Zeugen den Brand an dem Container, der an nördlichen Seite der Realschule aufgestellt war, wobei sie zwei Unbekannte wegrennen sahen. Die Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 21 Feuerwehrleuten im Einsatz war, konnte den Brand zum Glück schnell löschen und so ein Übergreifen auf das Schulgebäude verhindern, sodass neben dem Container lediglich eine Fensterscheibe durch die Hitze des Feuers beschädigt wurde. Eine sofort nach der Alarmierung eingeleitete Fahndung verlief bislang erfolglos. Die Unbekannten werden als möglicherweise Jugendlich und männlich beschrieben. Beide waren schlank und dunkel gekleidet. Einer soll etwa 175 Zentimeter groß gewesen sein. Der Zweite war etwa 160 Zentimeter groß und hatte auffallend weiße, im Dunkeln leuchtende Turnschuhe getragen. Hinweise nimmt der Polizeiposten Weilheim, Telefon 07023/9005-20 entgegen. (cw)

Lenningen/Weilheim (ES): Kiosk und Pkw in Brand gesetzt

Zu zwei Bränden mussten am frühen Montagmorgen die Feuerwehr und die Polizei nach Lenningen und Weilheim ausrücken. Wenige Minuten nach Mitternacht bemerkte ein Zeuge, wie sich mehrere Personen dem Kiosk beim Lenninger Ausflugsziel Pfulb näherten und in diesen gewaltsam eindrangen. Kurz darauf brach im Inneren der Holzhütte ein Feuer aus und die Personen fuhren in mehreren Fahrzeugen davon. Trotz des raschen Eingreifens der Feuerwehr entstand an dem Kiosk und dem Inventar ein Schaden in Höhe von zirka 5.000 Euro.

Gegen zwei Uhr gingen bei der Feuerwehr mehrere Notrufe ein, dass im Weilheimer Gewerbegebiet Tobelwasen ein Pkw brennen würde. Beim Eintreffen der Feuerwehr kurze Zeit später stand der VW Golf bereits in Vollbrand. An dem älteren Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro. Auch hier bemerkten aufmerksame Zeugen verdächtige Personen, die in verschiedenen Fahrzeugen davonfuhren. Im Rahmen der Fahndung konnte ein Pkw in der Nähe angehalten werden. In diesem wurden zwei Tatverdächtige, ein 25-jähriger Fahrer und eine 21 Jahre alte Beifahrerin, festgestellt und kontrolliert. Ob sie etwas mit den Brandstiftungen zu tun haben und ob es einen Tatzusammenhang zwischen den beiden Bränden gibt, kann noch nicht gesagt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen hierzu und zu weiteren Tatverdächtigen aufgenommen. (ms)

Balingen (ZAK): In Bäckerei eingebrochen

In eine Bäckerei in der Friedrichstraße ist ein Unbekannter im Laufe der Nacht von Montag auf Dienstag eingebrochen. Zwischen 17.30 Uhr und sechs Uhr verschaffte sich der Täter über ein Fenster Zutritt in den Verkaufsraum. Dort hebelte er zunächst die Kasse aus der Theke. Auf seiner weiteren Suche nach Stehlenswertem wuchtete der Einbrecher mehrere weitere Türen auf und dursuchte die Räume. Dabei stieß er auch auf einen Tresor, den er mit brachialer Gewalt aufbrach und ausplünderte. Ersten Erkenntnissen zufolge fiel ihm dabei Bargeld in die Hände. Das Polizeirevier Balingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (db)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Dominik Bok (db), Telefon 07121/942-1115

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen