PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

31.10.2021 – 12:55

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, Unfallflucht, Einbrüche, Diebstähle, Brände, Polizei hilft bei Panne

Reutlingen (ots)

Betrunken in den Gegenverkehr geprallt

Am Samstagnachmittag sind sich gegen 13.45 Uhr in der Roanner Straße zwei betrunkene Autofahrer begegnet. Der eine, ein 46-jähriger Mann, beabsichtigte mit seinem BMW von Reutlingen herkommend nach links in die Nürnberger Straße abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Audi eines 44-jährigen Mannes. Die 51-jährige Beifahrerin im Audi wurde dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 46-Jährige mit knapp über einem Promille Alkohol im Blut unterwegs war. Sein Unfallgegner lag dagegen knapp unter einem Promille. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

Pfullingen (RT): Pkw contra Pedelec

Am Samstagmittag ist es gegen 13.45 Uhr im Elisenweg zu einem folgeschweren Verkehrsunfall gekommen. Der 24-jähriger Fahrer eines Daimler-Benz beabsichtigte von der Friedrich-Ebert-Straße nach links in den Elisenweg einzubiegen. Hierbei war seine Sicht durch einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Kleintransporter eingeschränkt. Dadurch übersah er beim Einfahren einen 19-jährigen Pedelec-Fahrer, der die Gefällstrecke stadteinwärts Richtung befuhr. Es kam in der Folge zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der 19-Jährige, der ohne Helm unterwegs war, wurde verletzt in eine Klinik gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von circa 3.000 Euro.

Eningen u.A. (RT): Verkehrszeichen umgefahren (Zeugenaufruf)

Am Freitagabend, gegen 18.35 Uhr, ist es auf der B 312 in der Abzweigung nach Eningen zu einer Unfallflucht gekommen. Laut Zeugen befuhr ein schwarzer Audi A4 S-Line, vermutlich ein Kombi, die B 312 von Reutlingen kommend in Richtung Ursulabergtunnel. An der Abzweigung nach Eningen bog er ab. In der dortigen scharfen Rechtskurve kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei überfuhr es ein Verkehrszeichen und einen Leitpfosten. Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Am Ortseingang Eningen wurde der Audi von einem Zeugen mit massiven Beschädigungen im Frontbereich gesehen. Der entstandene Fremdschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Erste Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos. Weitere Zeugen, die Angaben zum Verkehrsunfall und zu dem Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Pfullingen unter der Telefonnummer 07121/99180 zu melden.

Esslingen (ES): Schwerverletzter Motorradfahrer

Ein schwerverletzter Motorradfahrer und rund 9.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagmittag gegen 14.00 Uhr in der Obertürkheimer Straße ereignet hat. Der 53-jährige Fahrer eines Suzuki Alto beabsichtigte mit seinem Pkw vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes nach links in die Obertürkheimer Straße in Richtung Stadtmitte einzufahren. Hierbei übersah er den 53-jährigen Lenker einer Kawasaki ZX 10, der ebenfalls in Richtung Stadtzentrum unterwegs war. Das Motorrad prallte frontal gegen die rechte Front des Pkw. Von dort wurde es nach rechts abgewiesen, worauf es noch gegen einen ordnungsgemäß geparkten Kia Stonic stieß. An dessen Front kam es dann zum Liegen. Der Zweirad-Fahrer musste mit zahlreichen Verletzungen in eine Klinik verbracht werden. Der Pkw-Lenker blieb dagegen unverletzt. Die Straße musste während der Unfallaufnahme und zur anschließenden Reinigung durch den städtischen Bauhof geraume Zeit voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Deizisau (ES): Vorfahrt genommen

Am Samstagnachmittag ist es gegen 17.40 Uhr im Kreuzungsbereich Wilhelmstraße/ Gartenstraße zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden gekommen. Ein 36-jähriger Skoda-Fahrer beabsichtigte auf der Wilhelmstraße die besagte Kreuzung zu überqueren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 70-jährigen Daimler-Fahrers, der wiederum auf der Gartenstraße in Richtung Friedhof unterwegs war. Beide Fahrzeuge kollidierten im Frontbereich miteinander. Während der Skoda nach einer Drehung zum Stillstand kam, wurde der Daimler nach rechts abgewiesen und blieb auf dem dortigen Gehweg stehen. Der 36-Jährige zog sich bei dem Aufprall leichte Verletzungen zu. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Plochingen (ES): Einbruch in Wohnhaus

In der Nach zum Samstag ist ein bislang noch unbekannter Täter in ein Zweifamilienhaus am nördlichen Stadtrand eingedrungen. Der Einbrecher suchte beide Wohnungen im Gebäude auf, indem er jeweils ein Fenster einschlug beziehungsweise aufhebelte. Er durchsuchte zahlreiche Räumlichkeiten und Behältnisse. Zum Diebesgut und zum entstandenen Sachschaden kann beim jetzigem Stand noch keine abschließende Aussage getroffen werden. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Aichtal-Grötzingen (ES): Einbrecher unterwegs

In der Nacht zum Samstag ist ein bislang noch unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus im östlichen Wohngebiet eingebrochen. Hierzu hebelte er ein Fenster auf, durch welches er dann ins Gebäude einstieg. Er entfernte sich kurz darauf wieder über die Hintertüre. Zum erlangten Diebesgut kann derzeit noch keine abschließende Aussage getroffen werden. Der entstandene Sachschaden wird dagegen auf rund 1.000 Euro geschätzt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an.

Leinfelden-Echterdingen (ES): Gasflasche von einem Grill in Brand geraten

Am späten Samstagnachmittag, kurz vor 17.00 Uhr, geriet im Ortsteil Leinfelden in der Nelkenstraße aus bislang unbekannter Ursache eine Gasflasche eines Gartengrills in Brand. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte die brennende Flasche schnell abgelöscht werden. Infolge der Hitzeentwicklung wurde eine Garagenwand in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 7.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Feuerwehr war mit 4 Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften vor Ort.

Lenningen (ES): Laubbaum und Holzverschlag in Brand geraten (Zeugenaufruf)

Am Sonntagmorgen, gegen 00.00 Uhr, teilte ein Anwohner mit, dass in einem Schrebergarten in Verlängerung der Engelhofstraße, ein Baum sowie ein Holzverschlag brennen würde. Die Feuerwehr löschte den Brand ab. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Das Polizeirevier Kirchheim hat noch am Brandort die Ermittlungen wegen Verdacht auf Brandstiftung aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 07021/501-0 an das Polizeirevier Kirchheim erbeten.

Wernau (ES): Polizei hilft bei Panne mit Trinkwasser aus

Am späten Freitagmittag, gegen 17.00 Uhr, hatte eine E-Klasse von Daimler-Benz eine Autopanne und blieb auf dem rechten Fahrstreifen der Überleitung von der B313 auf die B10 in Fahrtrichtung Göppingen liegen, wobei auch bereits nach kurzer Zeit ein erheblicher Rückstau entstand. Kurzerhand nahmen die beiden eingesetzten Beamten ihre Trinkflaschen zur Hand und füllten das Kühlwasser des überhitzten Pannenfahrzeuges wieder auf, so dass der 30-Jährige Fahrzeuglenker bis zur nächsten Anschlussstelle fahren und dort gefahrlos anhalten konnte.

Wolfschlugen (ES): Erneut Fahrzeugkatalysator entwendet (Zeugenaufruf)

Im Zeitraum von Freitagmittag, 13.00 Uhr, bis Samstagmorgen, circa 07.30 Uhr, bauten bislang unbekannte Täter an einem in der Bergstraße abgestellten Pkw VW-Polo den Fahrzeugkatalysator aus und entwendeten diesen. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert. Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 07022/9224-0 an das Polizeirevier Nürtingen erbeten.

Oberensingen (ES): Rennrad entwendet und betrunken auf der Kraftfahrtstraße gefahren

Am Samstagmorgen, kurz vor 10.00 Uhr, entwendete zunächst ein unbekannter Täter an einer Tankstelle in der Stuttgarter Straße ein abgestelltes Rennrad, welches ein 30-Jähriger dort kurzzeitig unverschlossen abgestellt hatte. Kurze Zeit später meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen Radfahrer auf der Kraftfahrtstraße B313, in Richtung BAB A8. Beim Eintreffen der Streifenbesatzung stand das entwendete Rennrad hinter der Leitplanke. Wenige Meter weiter konnte fußläufig ein 23-Jähriger angetroffen werden. Eine Alkoholüberprüfung ergab einen Wert von über 2 Promille. Das Rennrad konnte dem 30-jährigen Eigentümer wieder ausgehändigt werden. Der 23-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen und wurde im Anschluss wieder auf freien Fuß entlassen.

Geislingen (ZAK): Radfahrer im Kreisverkehr verunglückt.

Mit schweren Verletzungen ist am Samstagmorgen ein 57 Jahre alter Pedelec-Fahrer nach einem Verkehrsunfall in eine Klinik eingeliefert worden. Der Mann, welcher einen Schutzhelm trug, befuhr gegen 09.15 Uhr die Rosenfelder Straße aus Richtung Erlaheim kommend in Richtung Geislingen. Beim Einfahren in den dortigen Kreisverkehr kollidierte er aus bislang unbekannten Gründen mit dem Betoninnenring. Hierbei überschlug sich der Radfahrer und kam im Inneren des Kreisverkehrs zur Unfallendlage. Am Pedelec entstanden hierbei keine Schäden. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an.

Bisingen (ZAK): Alkoholisiert mit dem Gegenverkehr zusammengestoßen

Unter dem Einfluss von Alkohol ist am frühen Sonntagmorgen ein 41-jähriger PKW-Lenker mit dem Gegenverkehr kollidiert. Der Fahrer des VW Multivan befuhr kurz vor 02.00 Uhr die L360 zwischen Thanheim und Onstmettingen und geriet mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Fahrer einer Mercedes A-Klasse versuchte noch dem VW auszuweichen, was ihm jedoch nicht gelang. Letztlich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei die A-Klasse in den Grünstreifen abgewiesen wurde. Der Unfallverursacher und der 25 Jahre alte Mercedesfahrer wurden nicht verletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde beim Fahrer des VW eine Alkoholisierung in Höhe von knapp 2 Promille festgestellt, weshalb bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde beschlagnahmt. Die beiden beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 25.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen

Frank Steurer

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen