PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

30.06.2021 – 11:45

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Umfangreiche Suchmaßnahmen; Brand; mehrere gestürzte Radfahrer

Reutlingen (ots)

Pfullingen (RT): Umfangreiche Suchmaßnahmen am Mädlesfelsen

Hinweise über eine möglicherweise verunglückte Person haben am Dienstagabend zu einen Großeinsatz der Such- und Rettungskräfte im Bereich des Pfullinger Mädlesfelsen geführt. Gegen 22 Uhr ging der Notruf einer Wanderin ein, die sich auf dem Gipfel des Mädlesfelsen aufgehalten und aus dem Waldgebiet unterhalb des Felsens mögliche Hilferufe gehört hatte. Daraufhin eingeleitete, umfangreiche Suchmaßnahmen, die bis in die Morgenstunden andauerten, verliefen bislang ergebnislos. Im Einsatz waren neben einem Polizeihubschrauber, zahlreichen Streifenwagen, der Feuerwehr und der Bergwacht auch mehrere Rettungshundestaffeln. Insgesamt beteiligten sich knapp 60 Einsatzkräfte und 20 Suchhunde verschiedener Hilfsorganisationen an den Suchmaßnahmen. (cw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Leuchtreklame in Brand geraten

An der Leuchtreklame einer Bank in der Hauptstraße in Echterdingen ist am Dienstagabend, kurz nach 20.30 Uhr, aufgrund eines technischen Defekts ein Feuer ausgebrochen. Dabei geriet einer der in mehreren Metern Höhe angebrachten beleuchteten Buchstaben in Brand. Die Flammen konnten von der alarmierten Feuerwehr jedoch so schnell gelöscht werden, dass die Gebäudefassade nach derzeitigem Kenntnisstand lediglich verrußt wurde. Der Sachschaden am Schriftzug beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf zirka 3.000 Euro. (mr)

Lichtenwald (ES): Mit dem Fahrrad verunglückt

Verletzungen bislang unbekannten Ausmaßes hat ein Radfahrer am Dienstagmittag auf der L 1151 erlitten, als er alleinbeteiligt verunglückt ist. Der 37-jährige Mann befuhr kurz nach 13.30 Uhr die Landstraße von Hegenlohe herkommend in Richtung Reichenbach. In einer Kurve prallte er gegen eine Leitplanke und stürzte im Anschluss etwa drei Meter tief eine Böschung hinunter. Der Rettungsdienst kümmerte sich um den Verletzten und brachte ihn in eine Klinik. (ms)

Esslingen (ES): Jugendlicher Radfahrer gestürzt

Nach einem Sturz von seinem Fahrrad musste ein jugendlicher Radfahrer am Dienstagabend stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der 14-Jährige befuhr neben einem weiteren Radler gegen 19.15 Uhr die Weilstraße in der Pliensauvorstadt. Hierbei touchierte er nach derzeitigem Kenntnisstand mit dem Vorderrad den Bordstein, verlor das Gleichgewicht und stürzte zu Boden. Der Jugendliche, der keinen Fahrradhelm getragen hatte, wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. (ms)

Rottenburg (TÜ): Mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen

Mit einem Rettungshubschrauber musste eine verunglückte Radfahrerin am Dienstagmittag in eine Klinik geflogen werden. Die 64-Jährige fuhr kurz vor 12.30 Uhr als Letzte einer Gruppe auf dem landwirtschaftlichen Beiweg entlang der B 389 zwischen Dettingen und Weiler. Unmittelbar nach einem Gefälle hatte sich aufgrund des zurückliegenden Unwetters Schlamm auf dem Weg angesammelt. Auf dem rutschigen Untergrund geriet die Frau mit ihrem Pedelec ins Rutschen und stürzte zu Boden. Hierbei zog sie sich so schwere Verletzungen zu, dass sie nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort ins Krankenhaus geflogen werden musste. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen