PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

03.03.2021 – 11:46

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, teils mit Verletzten/Zeugenaufruf; Diebstahl von Baumaschinen; Pkw-Brand

Reutlingen (ots)

Gegen geparktes Fahrzeug geprallt

Vermutlich aufgrund einer medizinischen Ursache ist es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall in der Villastraße gekommen. Kurz nach 16 Uhr stieß ein 73-Jähriger mit seinem BMW gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Mercedes. Dessen Besitzer bekam den Unfall mit und leistete bis zum Eintreffen des Notarztes Erste Hilfe bei dem Verunglückten. Der Senior wurde im Anschluss in eine Klinik eingeliefert. Sein Wagen musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt rund 12.000 Euro. (ms)

Metzingen (RT): Sattelzug nach Verkehrsunfallflucht gesucht (Zeugenaufruf)

Nach einem älteren Sattelzug der Marke Mercedes Actros mit mutmaßlich rumänischer Zulassung fahndet das Polizeirevier Metzingen nach einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagvormittag in der Brühlstraße ereignet hat. Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge war der offensichtlich ortsunkundige Fahrer mit seinem Sattelzug gegen 10.45 Uhr in dem Wohngebiet auf der Suche nach einer Firma unterwegs. Beim Abbiegen streifte er eine in der Brühlstraße am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkte Mercedes A-Klasse, wobei an dem Wagen ein geschätzter Sachschaden von knapp 2.000 Euro entstand. Anschließend soll der Fahrer den Schaden an seinem Lkw begutachtet haben, wobei er auch ins Gespräch mit Passanten gekommen sein und diese nach dem Weg zu der gesuchten Firma gefragt haben soll. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, soll er dann weitergefahren sein. Das Polizeirevier Metzingen bittet Zeugen, die insbesondere Angaben zum Kennzeichen des Sattelzugs machen können, sich unter der Telefonnummer 07123/924-0 zu melden. (cw)

Neckartenzlingen (ES): Baumaschinen gestohlen (Zeugenaufruf)

Wegen des Diebstahls von zwei Baumaschinen, welche in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch von einer Baustelle in der Straße Auwiesen entwendet worden sind, ermittelt der Polizeiposten Neckartenzlingen. Die unbekannten Täter hatten sich hierzu zwischen 17 Uhr und sechs Uhr Zugang zu der Baustelle verschafft und dort zwei Putz- und Mörtelmischpumpen der Marke Knaul PFT, Typ G4, aufgeladen und abtransportiert. Da zum Abtransport der mehrere hundert Kilo schweren Maschinen mindestens ein Transporter oder ein größerer Anhänger notwendig war, hofft der Polizeiposten Neckartenzlingen unter der Telefonnummer 07127/32261 auf Hinweise. (amh)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Vorfahrt missachtet

Glücklicherweise unverletzt geblieben sind die Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag an der Kreuzung Christophstraße / Untertorstraße ereignet hat. Ein 36-Jähriger war gegen 15.30 Uhr mit seiner Mercedes A-Klasse auf der Untertorstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Christophstraße missachtete er die Vorfahrt eines Ford S Max, welcher die Christophstraße stadtauswärts befuhr. Dessen 41-jährige Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, sodass es im Kreuzungsbereich zur Kollision kam. Der Mercedes war in der Folge nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf zirka 7.000 Euro geschätzt. (amh)

Filderstadt (ES): Zwei Radfahrer zusammengestoßen

Zwei Radfahrer sind am Dienstagnachmittag zusammengestoßen und leicht verletzt worden. Ein 56-Jähriger war kurz nach 16.30 Uhr mit seinem Trekkingrad auf dem Radweg neben der L 1208A von Bernhausen herkommend in Richtung Echterdingen unterwegs. Auf Höhe eines Restaurants kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Mountainbike einer 39 Jahre alten Frau. Ersten Ermittlungen der Verkehrspolizei Esslingen nach war der Mann nicht weit genug rechts gefahren, so dass sich die Lenker berührten. Im Anschluss fielen beide zu Boden und verletzten sich derzeitigen Kenntnissen nach leicht. Die beiden Radfahrer wurden mit Rettungswagen in Kliniken gebracht. (ms)

Wendlingen (ES): Fahrzeugbrand auf B 313

Auf rund 6.000 Euro wird der Totalschaden beziffert, der am Dienstagabend beim Brand eines Autos auf der B 313 entstanden ist. Gegen 19 Uhr bemerkte der 63-jährige Lenker eines VW Golf Variant, der in Richtung Plochingen unterwegs war, Brandgeruch in seinem Fahrzeug. Kurz darauf schlugen bereits Flammen aus der Motorhaube, weshalb der Mann zwischen Köngen und Wernau auf dem Seitenstreifen anhielt. Der VW stand wenig später in Vollbrand und musste von der Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften anrückte, gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Durch ein Abschleppunternehmen wurde der Wagen aufgeladen und abtransportiert. Die Bundesstraße war für die Dauer des Einsatzes von 19.15 Uhr bis 20 Uhr voll gesperrt. (mr)

Tübingen (TÜ): Unfall mit vier Fahrzeugen

Ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen am Dienstagnachmittag entstanden. Eine 20-Jährige war um 16 Uhr mit ihrem VW Golf auf der Schnarrenbergstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie auf Höhe der Uniklinik nach links und prallte gegen einen auf der Gegenfahrbahn abgestellten Suzuki. Dieser wurde noch gegen zwei dahinter abgestellte Fahrzeuge, einen Ford Focus sowie einen VW Touran, geschoben. Der Wagen der Unfallverursacherin war nach der Kollision mit dem Suzuki zur Seite gekippt. Passanten kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um die verunglückte Fahrerin. Sie musste mit ersten Erkenntnissen nach leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Bis auf den VW mussten alle Fahrzeuge abgeschleppt werden. (ms)

Burladingen (ZAK): Betrunkener Lkw-Lenker

Seinen Führerschein musste ein betrunkener Lkw-Lenker am Dienstagabend abgeben. Kurz nach 17.30 Uhr fiel Zeugen ein Kleinlaster auf der K 7161 zwischen Ringingen und Burladingen auf. Das Fahrzeug sei mehrfach auf die Gegenfahrbahn und beinahe nach rechts von der Straße gekommen. An der Halteranschrift konnten Beamte des Polizeireviers Albstadt den 29-jährigen Fahrer antreffen. Der Mann stand erheblich unter alkoholischer Beeinflussung. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von deutlich über zwei Promille. Nach der fälligen Blutentnahme musste der 29-Jährige seine Fahrerlaubnis aushändigen. (ms)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Amelie Härdter (amh), Telefon 07121/942-1115

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen