Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

21.09.2020 – 16:42

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche; Brände; Weitere Verkehrsunfälle; Handfeste Auseinandersetzung; Arbeitsunfall

Reutlingen (ots)

Filderstadt-Bonlanden (ES): Einbrecher unterwegs

Gleich zwei Gebäude in der Mahlestraße sind am vergangenen Wochenende von Einbrechern heimgesucht worden. Zwischen Freitag, 17 Uhr, und Montag, 8.30 Uhr, verschafften sich die unbekannten Täter Zutritt zu einer Schule, indem sie eine Scheibe einwarfen und dadurch eine Türe öffnen konnten. Aus einem Büro, das sie durchsuchten, ließen sie ein Handy und ein Laptop mitgehen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 2.500 Euro geschätzt. Die vermutlich gleichen Täter versuchten in der Zeit von Sonntag, 23.30 Uhr, bis Montag, sieben Uhr, ebenfalls durch Einwerfen einer Scheibe in ein Sportcenter einzubrechen, was ihnen jedoch nicht gelang. Der Sachschaden kann hier noch nicht beziffert werden. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. (sm)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Brandalarm in Musikschule

Ein Brandalarm hat am Montagmittag, gegen 13.20 Uhr, in einer Musikschule in der Poltawastraße kurzzeitig für Aufregung gesorgt. Die alarmierte Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften ausgerückt war, konnte jedoch schnell Entwarnung geben. Im ersten Obergeschoss hatte ein teilweise geschmolzenes Schneidebrett auf einer eingeschalteten Herdplatte den Alarm ausgelöst. Zu einem offenen Brand war es nicht gekommen. Nach einer Belüftung durch die Feuerwehr konnte das Gebäude wieder für den Personenverkehr freigegeben werden. (mr)

Esslingen (ES): Kinder in Bus gestürzt

Leichte Verletzungen haben zwei Kinder bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen auf der L 1150 erlitten. Eine 46-jährige Mercedes-Lenkerin war kurz nach sieben Uhr auf der Landessstraße in Richtung Baltmannsweiler unterwegs und bog an der Einmündung zur K 1267 nach links ab. Ein entgegenkommender, 48 Jahre alter Lenker eines Linienbusses konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß verhindern. Dabei stürzten zwei zehn und 13 Jahre alte Fahrgäste des nahezu voll besetzten Busses zu Boden. Der Rettungsdienst brachte sie zur weiteren Behandlung in eine Klinik. (rn)

Filderstadt (ES): In Reithalle eingebrochen

In eine Reithalle in Sielmingen ist in der Nacht zum Montag eingebrochen worden. Zwischen 21.30 Uhr und 9.30 Uhr schlug ein Unbekannter eine Scheibe ein und gelangte so ins Innere der Halle. Dort machte er sich an einem Zigarettenautomaten zu schaffen und hebelte die Tür zu einer Gaststätte auf. Diese durchsuchte er nach Stehlenswertem. Zu möglichem Diebesgut liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Die Höhe des entstandenen Sachschadens schätzt die Polizei auf etwa 1.500 Euro. Das Polizeirevier Filderstadt hat mit der Unterstützung von Kriminaltechnikern zur Spurensicherung die Ermittlungen aufgenommen. (rn)

Nürtingen (ES): Bei Auseinandersetzung verletzt (Zeugenaufruf)

Mehrere Streifenwagenbesatzungen sind am Montagmittag in die Kirchheimer Straße ausgerückt, nachdem von Zeugen kurz nach 13.30 Uhr eine Schlägerei zwischen mehreren Personen gemeldet worden war. Beim Eintreffen der Beamten hatte sich die Situation bereits beruhigt. Eine Schlägerei war nicht mehr im Gange. Nach derzeitigem Kenntnisstand war es zuvor zwischen zwei Männern zu einem handfesten Streit gekommen, in dessen Verlauf ein 25-Jähriger ins Gesicht geschlagen und leicht verletzt wurde. Die Hintergründe der Auseinandersetzung könnten den ersten Ermittlungen zufolge in Mietstreitigkeiten zu suchen sein. Die Ermittlungen des Polizeireviers Nürtingen hierzu sowie zu weiteren beteiligten Personen dauern an. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07022/9224-0 zu melden. (mr)

Ohmden (ES): Kollision mit Wildschwein

Am Montagmorgen ist bei einem Wildunfall eine Person leicht verletzt worden und ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstanden. Gegen 7.15 Uhr befuhr ein 57-Jähriger mit einer Mercedes E-Klasse die K 1203 von Schlierbach herkommend in Richtung Ohmden, als ein Wildschwein die Fahrbahn kreuzte und mit dem Pkw kollidierte. Das Tier wurde vom Wagen abgewiesen und stieß in der Folge noch seitlich gegen einen entgegenkommenden, 48 Jahre alten Motorradfahrer. Der Biker zog sich hierbei eine leichte Fußverletzung zu. Während die Triumph augenscheinlich nur leicht beschädigt wurde, war die E-Klasse nicht mehr fahrtauglich und musste abgeschleppt werden. (mr)

Rottenburg (TÜ): Bei Dacharbeiten abgestürzt und schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat ein 25-Jähriger am Montagmorgen beim Sturz von einem Dachgebälk in der Straße Im Graibel erlitten. Der junge Mann stand gegen acht Uhr auf einem Sparren und wollte eine Palette entgegennehmen, die mit einem Kran auf das Dach gehoben werden sollte. Dabei verlor er den Halt und stürzte mehrere Meter tief ins Dachgeschoss. Mit Hilfe einer Drehleiter der Feuerwehr musste der 25-Jährige geborgen und nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. (mr)

Tübingen (TÜ): Gartenhütte in Brand geraten

Eine Gartenhütte ist am Montagvormittag in der Ernst-Bloch-Straße in Brand geraten. Passanten bemerkten kurz nach zehn Uhr Rauch aus der Holzhütte aufsteigen und verständigten die Feuerwehr. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Hütten verhindert werden. Wie hoch sich der Schaden an der seit Anfang September leerstehenden Gartenhütte beläuft, steht noch nicht fest. Die Brandursache ist bislang unbekannt. Das Polizeirevier Tübingen hat zusammen mit Kriminaltechnikern die Ermittlungen hierzu aufgenommen. (ms)

Hechingen (ZAK): Statt gebremst Gas gegeben

Weil er laut eigenen Angaben vom Bremspedal nach rechts auf das Gaspedal abgerutscht ist, hat ein 84-Jähriger am Montagmorgen in der Heiligkreuzstraße einen Verkehrsunfall verursacht. Kurz nach acht Uhr fuhr ein 51-Jähriger mit seinem VW Touran in der Fürstin-Eugenie-Straße von der Stillfriedstraße kommend und wollte an der Einmündung zur Heiligkreuzstraße auf der Linksabbiegespur abbiegen. Der 84-Jährige befuhr zu diesem Zeitpunkt mit seinem Mercedes die Heiligkreuzstraße in Richtung Obertorplatz. Obwohl er den von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten VW eigenen Angaben zufolge erkannte, gelang es ihm nicht zu bremsen und er prallte mit seinem Wagen in die Fahrerseite des Touran. Glücklicherweise blieben beide Unfallbeteiligten unverletzt. Der VW, an dem Sachschaden von rund 10.000 Euro entstanden war, war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am Mercedes entstand Sachschaden von etwa 8.000 Euro. (sm)

Rückfragen bitte an:

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell