Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

14.07.2020 – 17:02

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Rauchender Mülleimer; Weitere Verkehrsunfälle; Unverschlossene Pkw angegangen

Reutlingen (ots)

Dettingen/Erms (RT): Rauch aus Mülleimer

Für Aufregung hat am Dienstagnachmittag, gegen 14.15 Uhr, ein rauchender Mülleimer in einem Wohnhaus im Rosenweg gesorgt. Den derzeitigen Ermittlungen zufolge hatte ein Bewohner ein noch glimmendes Taschentuch in einen Mülleimer geworfen, das daraufhin auf den restlichen Inhalt übergriff und eine starke Rauchentwicklung verursachte. Eine weitere Bewohnerin, die durch einen aufmerksamen Nachbarn auf die Gefahr aufmerksam gemacht worden war, konnte den Mülleimer noch rechtzeitig aus einem Fenster ins Freie werfen. Dort wurde er noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht. Verletzt wurde niemand. Sachschaden entstand ebenso nicht. (mr)

Bad Urach (RT): Auf Zebrastreifen angefahren und verletzt

Eine 71-jährige Fußgängerin ist am Montagmorgen in der Bäderstraße von einem Auto angefahren und verletzt worden. Die Seniorin überquerte kurz nach acht Uhr den dortigen Fußgängerüberweg und wurde vom Mercedes einer 59 Jahre alten Frau erfasst, die vom Parkplatz Bei den Thermen nach links in die Bäderstraße in Richtung Immanuel-Kant-Straße abgebogen war. Durch den Zusammenstoß kam die Fußgängerin zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht. (mr)

Deizisau (ES): Unverschlossene Pkw angegangen

Auf unverschlossen abgestellte Pkw hatte es ein Unbekannter in der Nacht zum Dienstag in Deizisau abgesehen. Zwischen Montagabend, 21 Uhr, und Dienstagmorgen, acht Uhr, hielt sich der Täter im Wohngebiet Wert auf und suchte offensichtlich gezielt verschiedene Straßen nach unverschlossenen Autos ab. In der Teckstraße, der Reußensteinweg, der Hohenstaufenstraße sowie der Straße Im Gemäuer öffnete er insgesamt sieben Fahrzeuge und durchsuchte die Innenräume. Dabei fiel dem Gesuchten eine kleine Menge Bargeld in die Hände. Sachschaden verursachte der Unbekannte nach derzeitigem Kenntnisstand nicht. Der Polizeiposten Plochingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (mr)

Kirchentellinsfurt (TÜ): Kollision zwischen Auto und Lkw

Ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen hat am Dienstagmittag zu einer mehrstündigen Vollsperrung der B 297 zwischen der Überleitung zur B 27 und der Abzweigung nach Gniebel geführt. Gegen 13.40 Uhr war ein 27-jähriger Mercedes-Lenker in Richtung Tübingen unterwegs und kam den derzeitigen Ermittlungen zufolge aufgrund Sekundenschlafs mit seinem Wagen auf die Gegenfahrspur. Dort kollidierte der Mercedes mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden Lkw, der von einem 46 Jahre alten Mann gelenkt wurde. Durch den Zusammenprall wurde der Unfallverursacher in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste von der Feuerwehr befreit und nach der Erstversorgung durch einen eingeflogenen Notarzt mit dem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert werden. Der 46-jährige Fahrer des Zwölftonners zog sich leichte Verletzungen zu. Auch er wurde ins Krankenhaus gebracht. Den entstandenen Sachschaden an den beiden Fahrzeugen, die nicht mehr fahrtauglich waren, beziffert die Polizei auf schätzungsweise 55.000 Euro. Die Vollsperrung der B 297 dauert aktuell noch an. (mr)

Rückfragen bitte an:

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen