Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

24.01.2020 – 11:30

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Seniorin betrogen, Unfälle, Einbruch

Reutlingen (ots)

Bad Urach (RT): Seniorin um mehrere hundert Euro betrogen

Um mehrere hundert Euro ist eine Seniorin aus Bad Urach am Donnerstag betrogen worden. Die 78-Jährige bekam am Vormittag den Anruf einer Frau, die ihr vorgaukelte, dass sie im Lotto knapp 40.000 Euro gewonnen habe. Zur Übergabe des Geldes müsse sie aber eine Unkostenpauschale bezahlen und hierfür Prepaidkarten in einem Einkaufsmarkt erwerben. Nachdem die Frau dies erledigt hatte, bekam sie einen erneuten Anruf und gab die Codenummern durch. Etwas später rief ein Mann bei der 78-Jährigen an und teilte mit, dass ein Irrtum vorliege. Sie habe weit mehr Geld gewonnen, müsse nochmals Guthabenkarten kaufen und erneut die Codenummern durchgeben, was die Frau tat. Bei der dritten Forderung schöpfte sie Verdacht und verständigte die Polizei. (ms)

Pliezhausen (RT): Bus streifte Schwertransport

Eine Businsassin ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag in Gniebel leicht verletzt worden. Ein 23-Jähriger war mit einem Expressbus gegen 16.15 Uhr auf der Pliezhäuser Straße unterwegs. Im Kurvenbereich zur Dörnacher Straße verstieß der Busfahrer gegen das Rechtsfahrgebot und streifte mit seinem Fahrzeug an einem entgegenkommenden Schwertransport eines 47-Jährigen entlang. Hierdurch wurde der Omnibus an der linken Seite aufgeschlitzt. Weiterhin zerbrachen mehrere Seitenscheiben des Busses und ein Glassplitter traf eine Frau im Gesicht. Sie begab sich im Anschluss in ärztliche Behandlung. Der Schaden wird auf 11.000 Euro geschätzt, wobei sich der Schaden an dem Bus auf mindestens 10.000 Euro beläuft. (ms)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Vorfahrt missachtet

Das Nichtbeachten der Vorfahrt hat am Donnerstagabend zu einem Unfall in der Nürtinger Straße geführt. Kurz nach 17.30 Uhr fuhr eine 48-jährige Autofahrerin mit ihrem Mercedes aus der Gartenstraße nach links in die Nürtinger Straße ein. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer von rechts kommenden, 27-jährigen Fahrerin eines Nissan Micra, die in Fahrtrichtung Neuhausen unterwegs war. Die durch den Zusammenstoß nach ersten Erkenntnissen leicht verletzte Unfallverursacherin wurde vom Rettungsdienst zur Untersuchung und Behandlung in eine Klinik eingeliefert. Die Fahrerin des Nissan blieb unverletzt, an ihrem Auto entstand jedoch ein Totalschaden, sodass es von der Unfallstelle abgeschleppt werden musste. Der entstandene Gesamtschaden wird auf circa 6.000 Euro geschätzt. (sf)

Nürtingen (ES): Bei Rot über die Ampel

Eine Rotlichtfahrt hat am Donnerstagabend zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Pkw-Lenkerin und einem Sachschaden in Höhe von zirka 22.000 Euro geführt. Ein 78-Jähriger befuhr um 19.50 Uhr die B 313 von Neckarhausen herkommend in Richtung Stuttgart. An der Kreuzung mit der Stadtbrücke fuhr er bei Rot über die Ampel und es kam zum Zusammenstoß mit dem VW einer 51 Jahre alten Frau. Sie wollte bei Grün mit ihrem T-Roc von der Innenstadt herkommend nach links in Richtung Neckarhausen abbiegen. Die Frau zog sich leichte Verletzungen zu, benötigte jedoch keinen Rettungsdienst. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (ms)

Nürtingen (ES): Zu schnell unterwegs und Unfall verursacht

Offenbar aufgrund überhöhter Geschwindigkeit hat ein 38-jähriger Autofahrer am Donnerstagabend, kurz vor 20 Uhr, auf der K 1230 einen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann befuhr mit seinem Audi A3 die Kreisstraße von Raidwangen herkommend in Richtung Großbettlingen. In einer langgezogenen Rechtskurve war er wohl zu schnell unterwegs, worauf der Pkw ins Schleudern geriet. Der Wagen drehte sich um die eigene Achse über die Gegenfahrspur und landete auf der Seite im Straßengraben. Der 38-Jährige und seine 18 Jahre alte Beifahrerin blieben unverletzt. Bei dem Unfall wurde der Audi so stark beschädigt, dass er von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden musste. Durch umherfliegende Fahrzeugteile waren auch an einem entgegenkommenden Ford Beschädigungen entstanden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro. Aufgrund einer leichten Rauchentwicklung im Motorraum des A3 war auch die Feuerwehr an die Unfallstelle ausgerückt. (mr)

Bissingen/Teck (ES): Einbrecher in Wohnhaus

In ein Wohnhaus in der Schulstraße ist ein Unbekannter im Laufe des Donnerstags eingebrochen. Der Täter verschaffte sich zwischen 13 Uhr und 19.20 Uhr über eine aufgehebelte Terrassentür Zugang zum Gebäude und suchte nach Wertvollem. Dabei stieß er auf einen geringeren Bargeldbetrag und ließ diesen mitgehen. Der an der Terrassentür verursachte Schaden schlägt mit mehreren hundert Euro zu Buche und übersteigt den Wert der Beute damit um ein Vielfaches. (mr)

Tübingen (TÜ): Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Ein Kind hat bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend leichte Verletzungen erlitten. Eine 49-Jährige musste um 18.30 Uhr mit ihrem VW Golf in einer Fahrzeugschlange auf der Westbahnhofstraße auf dem Linksabbiegestreifen bei Rot anhalten. Als die Ampel auf Grün umschaltete, fuhren die Verkehrsteilnehmer in Richtung Belthlestraße los. Zeitgleich war eine Zwölfjährige mit ihrem Trekkingrad auf dem Fahrradschutzstreifen in entgegengesetzter Richtung unterwegs. Zeugenangaben nach fuhr das Mädchen bei Rot über die Ampel und kollidierte mit dem abbiegenden Auto der 49-Jährigen. Beim Sturz auf die Fahrbahn zog sie sich leichte Verletzungen zu. Zur Behandlung wurde die Verletzte vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. An den Fahrzeugen war geringfügiger Sachschaden entstanden. (ms)

Tübingen (TÜ): Gegen Geländer geprallt

Schwere Verletzungen hat ein Autofahrer am späten Donnerstagnachmittag erlitten, als er mit seinem Wagen gegen ein Geländer geprallt ist. Der 72-Jährige war um 17.40 Uhr mit seinem Citroen auf der B 27 von Kirchentellinsfurt herkommend unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Senior mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen das Geländer vor einem Hotel. Der Verunglückte musste vom Rettungsdienst versorgt und in eine Klinik gebracht werden. Sein stark beschädigter Pkw musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 6.500 Euro geschätzt. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Steffen Fehringer (sf), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Reutlingen
Weitere Meldungen aus Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen