Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

04.10.2019 – 11:47

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Pkw-Aufbrüche, Pkw-Brände, Verkehrsunfälle, Bushaltestelle beschädigt

Reutlingen (ots)

Pfullingen (RT): Biker bei Sturz schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat sich ein 18-Jähriger am Donnerstagnachmittag beim Sturz von seinem Kraftrad zugezogen. Der junge Mann befuhr gegen 16.15 Uhr die L 382 von Genkingen herkommend in Richtung Pfullingen. Am Ausgang einer Linkskurve kam er mit seiner Yamaha zu weit nach rechts, überfuhr den Randstein und touchierte den folgenden Steilhang. Von dort wurde der Motorradfahrer abgewiesen und rutschte zusammen mit seinem Fahrzeug mehrere Meter über die Fahrbahn. Ein Rettungswagen brachte den Heranwachsenden ins Krankenhaus. An seiner Maschine entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. (mr)

Mehrstetten (RT): Frontal mit Baum kollidiert

Zwei Personen sind am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall zwischen Böttingen und Mehrstetten verletzt worden. Kurz vor 15 Uhr war ein 56-jähriger VW-Lenker auf dem Gemeindeverbindungsweg in Richtung Mehrstetten unterwegs. Nach einer Linkskurve kam der Pkw aus noch unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei wurde sowohl der 56-Jährige als auch ein zweijähriger Junge, der auf dem Beifahrersitz saß, verletzt. Während der Fahrer das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte, wurde das Kind zur Beobachtung stationär aufgenommen. Eine 53 Jahre alte Frau sowie zwei weitere Kinder im Alter von vier und sechs Jahren, die auf dem Rücksitz platzgenommen hatten, waren unverletzt geblieben. Der VW, an dem wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 4.000 Euro entstanden sein dürfte, musste abgeschleppt werden. (mr)

Ostfildern (ES): Bushaltestelle beschädigt

Beamte des Polizeireviers Filderstadt sind am späten Donnerstagabend drei Jugendlichen und einem Heranwachsenden habhaft geworden, die im Verdacht stehen, kurz zuvor eine Bushaltestelle in der Ludwig-Jahn-Straße in Nellingen beschädigt zu haben. Gegen Mitternacht meldete ein aufmerksamer Zeuge über Notruf, dass vier Personen eine Tafel mit Fahrgastinformationen abgerissen und mitgenommen hatten. Die vier Tatverdächtigen im Alter von 17 und 18 Jahren stiegen anschließend in einen Linienbus und konnten dort von den alarmierten Beamten gestellt werden. Sie erwartet nun eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft. Über die Höhe des angerichteten Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. (mr)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Ehefrau geschlagen und Zeugen mit Waffe bedroht

Mehreren Strafanzeigen, unter anderem wegen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz sieht ein 43-Jähriger entgegen, der am Donnerstagabend seine Ehefrau geschlagen und einen Zeugen mit einer Schusswaffe bedroht hat. Der Tatverdächtige war nach derzeitigem Ermittlungsstand gegen 20.15 Uhr mit seiner Ehefrau in einem Bordellbetrieb in der Sielminger Straße zunächst in einen verbalen Streit geraten. Als der Mann die 31-Jährige später vor dem Gebäude schlug, eilte dem Opfer ein 51 Jahre alter Zeuge zu Hilfe. Diesen bedrohte der 43-Jährige daraufhin mit einer Pistole. Mehrere Polizeistreifen nahmen den Tatverdächtigen in der Folge vorläufig fest. Gegen die Maßnahme setzte sich der offensichtlich alkoholisierte Mann derart zur Wehr, dass er auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zur Anzeige gebracht wird. Außerdem musste er die restliche Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen. Die Schusswaffe, für die er keine Erlaubnis besaß, wurde beschlagnahmt. (mr)

Kirchheim/Teck (ES): Gelegenheit macht Diebe

Auf kabellose Kopfhörer hatte es ein Pkw-Aufbrecher in Kirchheim unter Teck abgesehen. Der bislang unbekannte Täter schlug zwischen Mittwoch, 23.00 Uhr, und Donnerstag, 11.30 Uhr, die hintere rechte Seitenscheibe eines VW Polo ein und schnappte sich die von außen sichtbaren, auf der Rücksitzbank liegenden Kopfhörer. Das Fahrzeug war in der Straße Am Hohenreisach abgestellt. Die Schadenshöhe am Pkw wird auf 300 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Kirchheim unter Teck hat die Ermittlungen aufgenommen. (jl)

Esslingen-Weil (ES): Fahndung mit Polizeihubschrauber nach versuchtem Einbruch

Drei Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag versucht, sich gewaltsam Zutritt zu einem Einkaufs-Center in der Weilstraße zu verschaffen. Sie schlugen gegen zwei Uhr mit einem noch unbekannten Werkzeug eine Scheibe ein und wurden hierbei von einem Zeugen beobachtet. Offenbar als die drei Einbrecher dies bemerkten, flüchteten sie zu Fuß. Eine unverzüglich eingeleitete Fahndung, an der neben mehreren Streifenwagenbesatzungen auch Polizeihunde und ein Polizeihubschrauber beteiligt waren, blieb bislang erfolglos. Das Polizeirevier Esslingen ermittelt. (jl)

Bissingen (ES): Fahrzeug in Brand geraten

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ist es am Donnerstagabend zu einem Pkw-Brand in der Ochsenwanger Steige gekommen. Ein 51-Jähriger befuhr um 18.10 Uhr mit seiner Mercedes M-Klasse die Steige, als er Rauch aus dem Motorraum bemerkte. Daraufhin öffnete der Fahrer die Motorhaube und stellte das Feuer fest. Mit weiteren Verkehrsteilnehmern gelang es dem Mann seinen Anhänger, in dem sich mehrere Ponys befanden, abzuhängen und zur Seite zu schieben. So blieben die Tiere unverletzt. Der Pkw-Brand konnte von der Feuerwehr, die mit 19 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen ausgerückt war, gelöscht werden. Durch die Hitzeentwicklung wurde der Fahrbahnbelag in Mitleidenschaft gezogen. An dem 18 Jahre alten Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Es musste abgeschleppt werden. (ms)

Plochingen (ES): Betrunken gegen Mauer gefahren

Ein betrunkener Autofahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend gegen eine Begrenzungsmauer gefahren. Der 27-Jährige war kurz nach 20 Uhr mit einem VW Polo auf der Schorndorfer Straße in Richtung Stumpenhof unterwegs. An der Einmündung Im Burris kam der Mann mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und krachte frontal gegen die Mauer. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer zu tief ins Glas geschaut hatte. Ein Test ergab einen Wert von deutlich über einem Promille. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein konnte nicht einbehalten werden, da er diesen verloren hatte. Das Auto musste geborgen werden. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. (ms)

Hochdorf/Reichenbach (ES): Pkw-Aufbrecher unterwegs

Ein Pkw-Aufbrecher hat in der Nacht zum Donnerstag sein Unwesen in Hochdorf und Reichenbach getrieben. Vermutlich ein und derselbe Täter schlug an vier Fahrzeugen jeweils eine Scheibe der Fahrer-/oder Beifahrertür ein und durchwühlte im Anschluss die Mittelkonsolen sowie die Handschuhfächer. Betroffen waren jeweils ein Pkw im Ostring, auf den Parkflächen bei den Sportanlagen in der Straße Aspen sowie der Porschestraße in Hochdorf und ein VW Caddy auf dem Park & Ride Parkplatz in der Heinrich-Otto-Straße in Reichenbach. Der Täter erbeutete lediglich etwas Münzgeld sowie einen grünen Eastpack Rucksack mit Kleidung und Turnschuhen. Der angerichtete Sachschaden dürfte sich jedoch auf mehrere tausend Euro belaufen. (ms)

Tübingen (TÜ): Unfall im Gegenverkehr verursacht und geflüchtet (Zeugenaufruf)

Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch, um 13 Uhr, auf der Bundesstraße 296 zwischen Tübingen und Unterjesingen ereignet hat, sucht die Verkehrspolizei noch die vom Unfallort geflüchtete Verursacherin, die mit einem dunklen Kombi in Richtung Tübingen unterwegs war. Weil sie die Gegenfahrspur benutzte, musste die 34-jährige Fahrerin eines entgegenkommenden Mercedes eine Vollbremsung einleiteten und nach rechts ausweichen. Die Kombifahrerin zog ihrerseits ihren Wagen nach rechts zurück auf die richtige Spur und setzte ihre Fahrt in Richtung Tübingen fort. Zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge war es nicht gekommen. Allerdings kam es hinter dem Mercedes zu einem Auffahrunfall, bei dem ein VW Polo eines 23-Jährigen ins Heck eines VW Golf krachte. Der Polo-Fahrer und die beiden Insassen des VW Golf wurden hierbei leicht verletzt. An den beiden Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Hinweise auf die unbekannte Unfallverursacherin, die als junge Frau mit langen, braunen Haaren beschrieben wird, nimmt die Verkehrspolizei unter 0711/3990-420 entgegen. (ak)

Mössingen (TÜ): Pkw fängt Feuer

Offenbar aufgrund eines technischen Defekts hat am Donnerstagabend in Talheim ein Pkw Feuer gefangen. Eine 52-Jährige war gegen 21.30 Uhr mit einem Mazda im Bereich Kreuzstraße / Jahnstraße unterwegs, als im Motorraum des Wagens plötzlich Flammen ausbrachen. Die Frau stellte das Fahrzeug daraufhin ab. Durch die alarmierte Feuerwehr konnte der Brand rasch gelöscht werden. Dennoch war der Mazda in der Folge nicht mehr fahrtauglich und musste abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. (mr)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Jule Leisner (jl), Telefon 07121/942-1108

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen