Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

02.05.2019 – 11:56

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle (Zeugenaufruf); Einbrüche; Mädchen von Mann angegangen (Zeugenaufruf); Nach Fahrt mit Bollerwagen schwer verletzt; Fahrzeugbrand auf Feuerwehrgelände (Zeugenaufruf)

Reutlingen (ots)

Bad Urach (RT): Motorroller-Lenker verunglückt

Ein verunglückter Motorroller-Lenker ist am Mittwochnachmittag in eine Klinik gebracht worden. Der 32-Jährige war kurz vor 16.30 Uhr auf der B 465 von Seeburg herkommend in Richtung Bad Urach unterwegs. Etwa auf Höhe des Wasserwerks geriet er vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers ins Schlingern. Beim Abbremsen verlor der Mann die Kontrolle über seine Vespa und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort stürzte er mit seinem Zweirad in den Graben und verletzte sich. Ein Notarzt kümmerte sich zunächst an der Unfallstelle um den Verletzten, bis er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht wurde. An seinem Roller entstand ein Schaden in Höhe von zirka 500 Euro. (ms)

Bad Urach (RT): Einbrecher überrascht

Ein Einbrecher ist in der Nacht zum Donnerstag auf frischer Tat von der Hausbewohnerin überrascht worden. Die 21-Jährige stieß gegen 1.30 Uhr beim Öffnen der Wohnungstür in der Stuttgarter Straße auf einen dunkel gekleideten, maskierten Mann, der unmittelbar danach die Flucht ergriff. Wie der Unbekannte in die Wohnung gelangen konnte und ob er beim Durchwühlen mehrerer Schränke Beute machte, steht derzeit noch nicht fest. Das Polizeirevier Metzingen hat mit Unterstützung von Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. (mr)

Münsingen (RT): Silberfarbener Kleinwagen gesucht (Zeugenaufruf)

Der bislang unbekannte Lenker eines silberfarbenen Kleinwagens hat am Mittwochabend einem Radfahrer die Vorfahrt genommen und ist anschließend davongefahren. Der Unbekannte war mit seinem Fahrzeug um 20.15 Uhr von der Lehenstraße nach rechts auf die Karlstraße abgebogen. Hierbei übersah er den von links kommenden, 43-jährigen Radfahrer. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der Radler stark ab. Hierbei rutschte dem Mann das Hinterrad weg und er verlor die Kontrolle über sein Mountainbike. Der 43-Jährige prallte gegen einen Verkehrsteiler und wurde im Anschluss nach vorne abgeworfen. Ohne anzuhalten und sich um den Verletzten zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher in Richtung Stadtmitte davon. Zeugen kümmerten sich um den Gestürzten und verständigten den Rettungsdienst. Weitere Zeugen, die Angaben zu dem silberfarbenen Pkw machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Münsingen unter Telefon 07381/93640 zu melden. (ms)

Filderstadt (ES): Mädchen auf Schultoilette von Mann angegangen (Zeugenaufruf)

Ein 13-jähriges Mädchen soll am Dienstagmorgen auf einer Schultoilette in Bernhausen sexuell missbraucht worden sein. Die Schülerin begab sich kurz nach neun Uhr auf die Mädchen-Toilette der Schule in der Gotthard-Müller-Straße. Dort soll sich ihren Angaben nach ein Mann befunden haben, der sie mehrfach auf den Mund küsste und ihr T-Shirt ausgezogen hätte. Anschließend sei die 13-Jährige zu Boden gestoßen und unsittlich berührt worden. Da sich das Mädchen gewehrt haben soll, hat der Mann von ihr abgelassen und sei davongelaufen. Den Vorfall teilte sie erst am Mittwoch ihren Eltern mit, worauf die Mutter zusammen mit ihrer Tochter Anzeige beim Polizeirevier Filderstadt erstattete. Der Mann sei etwa 30 Jahre alt, zirka 170 bis 180 cm groß und durchtrainiert. Er hat schwarze Haare und braune Augen. Der Unbekannte soll eine Bluejeans und ein graues T-Shirt getragen haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei unter Telefon 0711/7091-3 erbeten. (ms)

Kirchheim/Teck (ES): Kind von Pkw angefahren (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Kirchheim sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochnachmittag, gegen 16 Uhr, in der Haldenstraße ereignet hat. Ein unbekannter Autofahrer fuhr mit seinem dunkelblauen Pkw in Richtung der Schönblickstraße, als ein Neunjähriger unvermittelt auf die Straße lief und gegen das langsam fahrende Fahrzeug prallte. Das Kind stürzte anschließend auf die Straße. Der Autofahrer stieg aus und erkundigte sich nach dem Wohl des Kindes. Nachdem das Kind zusicherte, dass es ihm gut gehe, fuhr es mit einem City-Roller weg, woraufhin auch der Autofahrer seine Fahrt fortsetzte. Der Junge wurde bei dem Unfall nach derzeitigem Ermittlungsstand leicht verletzt. Der Junge konnte den Mann wie folgt beschreiben: Er war etwa 50 Jahre alt, cirka 170-180 cm groß, hatte eine Halbglatze, war bekleidet mit einem dunklen Hemd und Jeans. Zeugen, die Angaben zum Autofahrer machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 07021/501-0 zu melden. (jw)

Wernau (ES): In Vereinsheim eingebrochen

Ein Unbekannter ist in der Zeit von Dienstag, 17.30 Uhr, bis Mittwoch, elf Uhr, im Stadionweg in ein Vereinsheim eingebrochen. Der Täter drang gewaltsam über die Eingangstür ins Innere. Dort schaute er sich nach Stehlenswertem um und beschädigte einen Spielzeugautomaten. Anschließend flüchtete er, nach derzeitigen Erkenntnissen ohne Beute, unerkannt. Das Polizeirevier Kirchheim ermittelt. (jw)

Nürtingen (ES): Von der Fahrbahn abgekommen

Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der B 297 entstanden. Eine 24-Jährige befuhr kurz vor sieben Uhr mit einem Opel Zafira die Bundesstraße von Neckarhausen herkommend in Richtung Neckartailfingen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam die Fahrerin mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab, beschädigte einen Wegweiser und prallte anschließend frontal gegen ein Unterführungsgeländer. Die Frau musste an der Unfallstelle von einem Notarzt versorgt und anschließend vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Das Fahrzeug wurde von einem Abschleppwagen geborgen. (ms)

Tübingen (TÜ): Radfahrerin schwer verunglückt

Schwere Verletzungen hat eine Radfahrerin bei einem selbstverschuldeten Verkehrsunfall am Mittwochvormittag erlitten. Ersten Ermittlungen nach fuhr die 37-Jährige mit ihrem Rennrad um 11.45 Uhr mit zu hoher Geschwindigkeit die abschüssige Sigwartstraße in Richtung Stadtmitte. Beim verbotswidrigen Linksabbiegen in die Brunsstraße kam die Frau aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit zu weit nach rechts und krachte frontal gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Audi A3. Die Radfahrerin prallte gegen die Dachkante und durchschlug die Heckscheibe. Nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort musste sie mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Die 37-Jährige trug keinen Fahrradhelm. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf 2.500 Euro geschätzt. (ms)

Rottenburg (TÜ): Nach Fahrt mit Bollerwagen schwer verletzt

Am Mittwochnachmittag ist ein 21-Jähriger bei einer Fahrt mit seinem Bollerwagen bei Bieringen verunglückt und schwer verletzt worden. Der alkoholisierte junge Mann war gegen 16 Uhr mit anderen Personen zu Fuß unterwegs und setzte sich auf einem abschüssigen Feldweg im Gewann Wehrhalde in seinen mitgeführten Bollerwagen. Bei der Abfahrt kam er nach links vom asphaltierten Weg ab und stürzte samt Wagen in die Starzel, wo er mit dem Kopf gegen einen Stein schlug. Hierbei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht wurde. (jw)

Nehren (TÜ): Fahrzeugbrand auf Feuerwehrgelände (Zeugenaufruf)

Nach dem Brand eines Fahrzeugs auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Nehren am späten Mittwochabend ermittelt der Polizeiposten Gomaringen wegen des Verdachts der Brandstiftung. Gegen 20.50 Uhr bemerkte ein Zeuge eine Rauchsäule im Bereich der Franz-Fecht-Straße und wählte den Notruf. Wie sich anschließend herausstellte, wurde ein abgemeldetes Fahrzeug, das von der Feuerwehr zu Übungs- und Aufführungszwecken verwendet wird, offenbar in Brand gesteckt. Das Feuer konnte zwar rasch gelöscht werden, allerdings wurden zwei weitere Übungsfahrzeuge durch die Hitze der Flammen ebenfalls beschädigt. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Zeugenhinweise bitte unter 07072/91460-0. (mr)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr) Telefon 07121/942-1105

Jan Wiesemann (jw) Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
E-Mail: Jan.Wiesemann@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen