Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

22.04.2019 – 11:40

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle mit hohem Schaden, Wanderer abgestürzt, Schlägerei in Notaufnahme, Kind mit Messer verletzt, Stein von Brücke geworfen

Reutlingen (ots)

Auseinandersetzung in Notaufnahme

Mehrere leichte Verletzungen erlitten 6 Personen am Sonntagabend gegen 20:20 Uhr im Wartebereich der Notaufnahme im Klinikum am Steinenberg. Eine Gruppe von drei Frauen und einem Mann hielt sich im Warteraum der Notaufnahme auf und lärmten herum. Durch eine ebenfalls wartende Patientin wurde die Gruppe gebeten, sich leiser zu verhalten. Ein anwesendes Ehepaar pflichtete der Frau bei. Hierauf wurde der 28-jährige Ehemann von der Gruppe massiv beleidigt und von einer 25-jährigen aus der Gruppe mit einem Becher Kaffee überschüttet. Weiterhin verletzte diese den Mann mit den Fingernägeln am Hals. Hierauf kam es zwischen der Gruppe und dem Ehepaar zu einem Handgemenge, in deren Verlauf sich alle gegenseitig leicht verletzten. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen übernommen.

Engstingen (RT): Vorfahrt nicht beachtet - 8 Leichtverletzte

Acht leicht verletzte Personen und ein Schaden von ca. 35000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalles, der sich am Sonntagnachmittag gegen 12:10 Uhr auf der B 312 zwischen Engstingen und Traifelberg ereignet hat. Eine 18-jährige Fahrerin eines Toyota Corolla befuhr die B 313 von Großengstingen in Richtung Traifelberg und wollte an der Einmündung mit der B 312 nach links in Richtung Traifelberg abbiegen. Hierbei übersah sie einen 38-jährigen Fahrer einer Mercedes-Benz E-Klasse. Beide Fahrzeuge kollidierten seitlich miteinander, wobei alle Airbags ausgelöst wurden. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 38-jährige mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit als den erlaubten 70 km/h unterwegs war. Im Fahrzeug der 18-jährigen waren noch 3 weitere Mitfahrer. Zwei der Mitfahrer im Alter zwischen 8 und 38 Jahren wurden leicht verletzt. Im Fahrzeug des 38-jährigen wurden der Fahrer, seine 37-jährige Ehefrau und seine 3 Kinder im Alter von 8, 11 und 12 Jahren ebenfalls leicht verletzt. Alle Verletzten wurden durch den verständigten Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswägen vor Ort. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die B 312 musste für die Unfallaufnahme bis gegen 14:10 Uhr halbseitig gesperrt werden. Über größere Verkehrsstörungen ist nichts bekannt.

Münsingen (RT): Kind mit Messer verletzt - Zeugenaufruf

Leicht verletzt wurde ein 12-jähriger Junge, der sich am Samstag, in der Zeit zwischen 15:00 und 17:00 Uhr auf dem Spielplatz in der Herzog-Albrecht-Allee aufgehalten hat. Der 12-jährige saß auf einer Schaukel, als ihn ein bislang unbekannter Jugendlicher ansprach. Dieser stellte ihn vor die Wahl: entweder geschlagen zu werden oder sich mit dem Messer in den Arm ritzen zu lassen. Auf Grund der ausweglosen Situation streckte der 12-jährige seinen Arm hin und wurde von dem Jugendlichen mit einem Taschenmesser ca. 10 Mal oberflächlich in den Arm geschnitten. Personenbeschreibung des Täters:14 - 15 Jahre alt, ca. 160 cm groß, kräftige Statur, schwarze kurze gelockte Haare, dunkler Hautteint, sprach gebrochen deutsch. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Münsingen unter Tel. 07381/93640 in Verbindung zu setzen.

Echterdingen (ES): Vandalismus verursacht ca. 10 000 Euro Sachschaden

   - Zeugensuchmeldung - 

Im Zeitraum von Samstag, 13:30 Uhr bis Sonntag, 07:00 Uhr, schlug ein bislang noch unbekannter Täter an insgesamt 9 Fahrzeugen, welche in der Brühl-, Hinterhof-, Untertorstraße sowie Im Großen Garten abgestellt waren, die Außenspiegel ab. An einem weiteren Pkw wurde die Heckscheibe eingeworfen und 2 Stangen eines Kinderhochstuhls entwendet. An der Tatörtlichkeit konnten mehrere Spuren gesichert werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10 000 Euro. Sachdienliche Täterhinweise nimmt das Polizeirevier Filderstadt unter der Rufnummer 0711/7091-3 entgegen.

Esslingen: 20-Jähriger Autofahrer verursacht Sachschaden von über 80 000 Euro

Am Ostermontag gegen 03:30 Uhr, befuhr ein 20-Jähriger mit seinem Pkw VW die Stettener Straße vom Ortsteil Wäldenbronn kommend in Richtung Wäldenbronner Straße. Aufgrund von alkoholischer Beeinflussung und überhöhter Geschwindigkeit kam der VW-Lenker nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidiert mit 6 am Fahrbahnrand in Parkbuchten abgestellten Fahrzeugen. Zwei Fahrzeuge wurden durch die Wucht der Kollision gegen eine Hauswand geschleudert. An dem Pkw VW des 20-Jährigen sowie an drei weiteren Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Mehrere Fahrzeuge mussten durch ein Unternehmen abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden dürfte sich auf über 80 000 Euro belaufen. Der 20-Jährige Fahrer wurde vorsorglich mit dem Rettungsdienst in ein Klinikum eingeliefert. Dort musste sich der 20-Jährige einer Blutentnahme unterziehen. Der Pkw VW des Unfallverursachers wurde sichergestellt und der Führerschein des 20-Jährigen einbehalten. Zur Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten mussten Teile der Stettener Straße bis 08:00 Uhr komplett gesperrt werden.

Lenningen (ES): 75-jährige Wanderin stürzt mehrere Meter in die Tiefe

Am Ostersonntag gegen 13:00 Uhr, bewanderte eine 75-Jährige zusammen mit ihrem 80-jährigen Ehemann den schmalen Pfad im Bereich des Schreckenfels, unterhalb der "kleinen Schrecke" in Richtung Grabenstetten. Zwischen zwei Spitzkehren rutschte die 75-Jährige infolge Unachtsamkeit vom Trampelpfad ab und stürzte ca. 8 Meter in die Tiefe, bevor die Verunglückte von einem Baum aufgefangen wurde. Durch die sofort alarmierten Bergwachten konnte die 75-Jährige innerhalb kürzester Zeit aus ihrer misslichen Lage befreit und leicht verletzt in ein Klinikum eingeliefert werden. Ein vorsorglich ebenfalls alarmierter Rettungstransporthubschrauber musste glücklicher Weise nicht zum Einsatz kommen. Die Bergwachten waren mit mehreren Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit 6 Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen vor Ort.

Deizisau (ES): Stau durch mehrere Fahrzeuge mit Warnblinkanlage verursacht - Zeugensuchmeldung -

Am Sonntagmittag, gegen 13:30 Uhr, befuhr ein Verkehrsteilnehmer die B10 in Fahrtrichtung Göppingen. Auf Höhe der Anschlussstelle Esslingen-Sirnau staute sich zunächst der Verkehr zurück. Kurze Zeit später löste sich die Behinderung wieder auf, bevor es sich erneut zurück staute. An der Anschlussstelle Plochingen wurden 10 bis 15 Fahrzeuge mit Warnblinkanlage beobachtet, welche die B10 verließen. Teilweise waren türkische Flaggen an den Fahrzeugen angebracht. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht unter der Rufnummer 0711/3990-330 Zeugen, welche sachdienliche Angaben zu den Vorfällen sowie zu den verantwortlichen Fahrern machen können

Tübingen (TÜ): Steinewerfer auf der B27

In der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag gegen 01:45 Uhr, warf ein bislang unbekannter Täter einen Wackerstein von der Brücke der B27 auf die darunter verlaufende Reutlinger Straße. Der Stein durchschlug die Heckscheibe eines stadteinwärts fahrenden Pkw eines 30-jährigen. Verletzt wurde hierdurch niemand. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Tübingen unter der Telefonnummer 07071/972-8660 entgegen.

Ammerbuch-Poltringen (TÜ): Nach der Osterfestfeier im Jugendclub angegriffen

Ein bislang unbekannter Täter hat am Montagmorgen gegen 03.20 Uhr vor dem Jugendclub in der Jahnstraße in Poltringen, einen 21-jährigen Mann zwei Mal gegen den Kopf geschlagen. Der Angreifer tat dies unvermittelt aus einer Personengruppe heraus, alle zwischen 17 bis 20 Jahre alt. Die Beteiligten befanden sich zuvor auf einem Osterfest im Jugendclub, bei welchem es bereits mit einer anderen Personen aus der Gruppe des Angreifers heraus und einem Freund des 21 Jährigen, zu einem kurzen Streit kam. Der Geschädigte erlitt durch die Schläge eine Prellung sowie eine Platzwunde. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei konnte eine entsprechende Personengruppe im Umfeld angetroffen werden. Alle Beteiligten standen unter Alkoholeinwirkung. Das Polizeirevier Rottenburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Michael Christner - Tel: 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen