Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

05.03.2019 – 16:37

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Opferstock aufgebrochen, Betrunkener Fahranfänger; Betrunken Unfall verursacht und geflüchtet;

Reutlingen (ots)

Opferstock mit brachialer Gewalt geöffnet (Zeugenaufruf)

Mit brachialer Gewalt hat ein Unbekannter in der Nacht zum Dienstag den Opferstock der St. Georgios Kapelle in der Straße Am Heilbrunnen aufgebrochen. Der Täter begab sich zwischen 20 Uhr und 8.30 Uhr in das frei zugängliche Gebäude und machte sich mit Hilfe von schwerem Werkzeug an dem tresorähnlichen Opferstock zu schaffen. Aufgrund der bisher geführten Ermittlungen dürfte sich der Unbekannte hierzu über einen längeren Zeitraum in der Kapelle aufgehalten und entsprechend laute Geräusche verursacht haben. Blutspuren am Tatort lassen darauf schließen, dass sich der Täter bei der Tatausführung verletzte. Wieviel Beute er machte und welchen Sachschaden er hinterließ, steht derzeit noch nicht fest. Zeugen, die im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Kapelle gemacht haben oder sonst Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 beim Polizeirevier Reutlingen zu melden. (mr)

Kirchheim/Teck (ES): Betrunken unterwegs

Seinen Führerschein los ist ein 19 Jahre alter Wendlinger, der am frühen Dienstagmorgen über eine Brüstung auf dem Gelände einer Tankstelle in der Schöllkopfstraße gefahren und anschließend zu Fuß geflüchtet ist. Zeugen alarmierten gegen 2.15 Uhr die Polizei, nachdem sie einen VW Golf beobachtet hatten, der recht zügig auf das Tankstellengelände eingefahren und dann an der dortigen Brüstung hängengeblieben war. Daraufhin waren drei Personen ausgestiegen und zu Fuß geflüchtet. Im Verlauf einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten der 19-Jährige und seine beiden Mitfahrer in der Straße Heimenwiesen angetroffen werden. Eine Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit des Fahranfängers ergab einen vorläufigen Alkoholwert von über 1,6 Promille. Sein Führerschein wurde noch an Ort und Stelle beschlagnahmt und er musste im Krankenhaus eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Gegen ihn wird bei der Staatsanwaltschaft eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr vorgelegt. An seinem Golf und am Tankstellengelände war kein Schaden entstanden. (cw)

Tübingen (TÜ): Betrunken Unfall verursacht und davongefahren

Ein 68-jähriger Ford-Lenker hat den ersten Ermittlungen zufolge am Dienstagvormittag in alkoholisiertem Zustand einen Verkehrsunfall verursacht und sich anschließend aus dem Staub gemacht. Zuvor war der Pkw im Stadtgebiet mehreren Verkehrsteilnehmern aufgefallen, da er in äußerst unsicherer Fahrweise und zum Teil in Schlangenlinien gefahren war. Ein erster Notruf ging kurz nach acht Uhr ein. Noch während der Fahndung nach dem Pkw erlangte die Polizei durch eine weitere Zeugin Kenntnis, dass der Ford in der Derendinger Straße einen geparkten Citroen gestreift hatte und weiter stadtauswärts gefahren war. Die Beamten konnten den mutmaßlichen Unfallverursacher schließlich antreffen und nahmen bei diesem deutlichen Alkoholgeruch war. Ein Vortest ergab einen Wert von über zwei Promille. Der Mann musste neben einer Blutprobe ebenso seinen Führerschein abgeben. Am gestreiften Citroen dürfte nach derzeitigem Kenntnisstand nur geringfügiger Blechschaden entstanden sein. (mr)

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell