Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Polizeieinsatz, Diebstahl von Bitumenbahnen, Einbruch in Vereinsheim, Verkehrsunfall

Reutlingen (ots) - Lichtenstein (RT): Polizeieinsatz aufgrund Schreckschusswaffe

Einen größeren Polizeieinsatz haben drei Männer ausgelöst, die am Mittwochmittag in der Maybachstraße im Gewerbegebiet Stetten mit einer Schreckschusswaffe hantiert haben. Kurz nach 13 Uhr war eine Zeugin durch einen Schuss aufgeschreckt worden und hatte die Polizei verständigt. Mehrere Streifenwagen rückten daraufhin aus. Die drei Männer im Alter von 28, 35 und 55 Jahren, die zwischenzeitlich mit zwei Autos davongefahren waren, wurden schließlich auf der nahegelegenen B 312 gestoppt und vorläufig festgenommen. Die beiden Pkw wurden abgeschleppt. Die verwendete Waffe fanden die Beamten im Kofferraum eines der Wagen. Sie wurde sichergestellt. Wie sich herausstellte, hatte der 35-Jährige im Industriegebiet damit zwei Schüsse grundlos in die Luft abgefeuert. Da er nicht im Besitz eines kleinen Waffenscheins ist, wird gegen ihn nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Männer wieder auf freien Fuß gesetzt.(mr)

Filderstadt (ES): Arbeitsmaterial aus Baustelle gestohlen (Zeugenaufruf)

Zwischen Dienstag, 18 Uhr, und Mittwoch, sieben Uhr, sind in der Friedensstraße in Bernhausen mehrere Bitumenschweißbahnen entwendet worden. Das Abdeckmaterial befand sich in einer umzäunten Baustelle und war auf drei Paletten gelagert. Das Material wurde offensichtlich, aufgrund des hohen Gewichtes von über 1,5 Tonnen, mit einem Fahrzeug abtransportiert. Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 3.000 Euro. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden unter Telefon 0711/7091-3 entgegengenommen.(sc)

Kirchentellinsfurt (TÜ): Ins Biotop gefahren

Ein nicht alltäglicher Verkehrsunfall hat sich am Mittwochmorgen bei Kirchentellinsfurt ereignet. Eine 55-Jährige war um 8.30 Uhr mit ihrem Suzuki von der B 297 auf die B 27 in Richtung Tübingen aufgefahren. In der Linkskurve der Aufschleifung kam die Frau aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Nachdem das Auto ein Verkehrszeichen beschädigt hatte, fuhr die Frau etwa 100 Meter weit durch ein Gebüsch und stürzte dann in ein acht Meter tiefes Biotop. Nur aufgrund des momentanen Niedrigwassers konnte die Frau mit Hilfe zweier Mitarbeiter der Straßenmeisterei, die das Unglück mitbekommen hatten, ihr Fahrzeug durch das Seitenfenster verlassen. Die 55-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Ihr Fahrzeug musste mit einem Abschleppwagen geborgen werden. Die aufwändige Bergung dauerte bis 11.40 Uhr. Da es zunächst geheißen hatte, die Frau könne ihren Pkw nicht verlassen, rückte die Feuerwehr an die Unfallstelle aus. An dem Suzuki entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.(ms)

Rottenburg-Schwalldorf (TÜ): Einbruch in Vereinsheim

In ein Schwalldorfer Vereinsheim ist in der Zeit von Dienstag, 19 Uhr, auf Mittwoch, 9.30 Uhr, eingebrochen worden. Der unbekannte Täter drang durch ein aufgewuchtetes Fenster ins Innere des Gebäudes ein und durchsuchte es. Anschließend verließ er das Gebäude vermutlich wieder auf gleichem Weg. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde nichts gestohlen. Jedoch beläuft sich der entstandene Sachschaden auf etwa 500 Euro. Der Polizeiposten Bodelshausen hat die Ermittlungen aufgenommen. (jw)

Rückfragen bitte an:

Simone Canadi (sc), Telefon 07121/942-1108

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Jan Wiesemann (jw) Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: