Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

18.11.2018 – 17:56

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Esslingen-Zell: Brand mit einer tödlich verletzten Person

Reutlingen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Reutlingen:

In der Lienhardstraße in Esslingen-Zell, ist bei einem Brand eine Person tödlich verletzt worden. Am Sonntag, gegen 13:16 Uhr wurden von einer Passantin offene Flammen aus einem Fenster eines Zweifamilienhauses gemeldet. Auch bei Eintreffen der Rettungskräfte wurden offene Flammen aus dem Gebäude festgestellt und umfangreiche Rettungsmaßnahmen eingeleitet. Aus einer Wohnung im 1. OG konnte von der Feuerwehr ein 84-jähriger Hausbewohner nur noch tot geborgen werden. Weitere Hausmitbewohner befanden sich nicht im Objekt. Derzeit hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und übernimmt auch die Spurensicherung am Brandort. Hinweise auf eine vorsätzliche Tat liegen derzeit nicht vor. Insgesamt wird von einem Gesamtschaden in Höhe von ca. 300.000,- Euro an dem nunmehr unbewohnbaren Zweifamilienhaus ausgegangen. Das Polizeirevier Esslingen und der Rettungsdienst waren mit starken Kräften im Einsatz. Die Feuerwehr aus Esslingen war zur Brandbekämpfung mit 68 Einsatzkräften vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Peter Buckenmaier, Polizeiführer vom Dienst

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell