Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfall im Scheibengipfeltunnel; Gefährliche Hundeköder gefunden; Einbrüche;

Reutlingen (ots) - Unfall in Scheibengipfeltunnel

Ein Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten, drei beteiligten Fahrzeugen und rund 12.500 Euro Blechschaden hat sich am Mittwochnachmittag im Scheibengipfeltunnel ereignet. Gegen 16.45 Uhr erkannte ein in Richtung Metzingen fahrender 50 Jahre alter Renault-Lenker zu spät, dass ein 49-Jähriger mit seinem Ford im stockenden Verkehr angehalten hatte und fuhr auf. Der Ford wurde durch den Aufprall noch ins Heck eines davor stehenden Renault geschoben. Dessen 20 Jahre alte Fahrerin sowie der 23-jährige Beifahrer im Ford verletzten sich leicht. Eine medizinische Versorgung an der Unfallstelle war jedoch nicht erforderlich. Durch den nicht mehr fahrtauglichen Renault des Unfallverursachers kam es zu kleineren Verkehrsbehinderungen. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. (mr)

Leinfelden-Echterdingen (ES) Gefährliche Hundeköder

Gerade noch rechtzeitig hat ein Hundebesitzer am Donnerstagvormittag im Stadtteil Musberg reagiert, als er bemerkte, dass sein Zwergschnautzerrüde im Garten etwas fraß. Der Hundehalter hatte gegen 10.30 Uhr seinen Rüden im Gartenbereich der Gebäude am Kirchplatz zum Spielen hinaus gelassen, als er bemerkte, dass der Hund auf etwas herumkaute. Er griff dem Tier sofort ins Maul und stellte fest, dass der Hund auf einem Stück Saitenwurst herumkaute, dass er im Garten gefunden hatte. Bei einer genaueren Betrachtung fanden sich darin mehrere Stahlkrampen. Bei einer weiteren Absuche des Gartens konnten noch mehrere weitere, ebenfalls mit Stahlkrampen bestückte halbe Saitenwürstchen aufgefunden werden. Eine veterinärärztliche Untersuchung des Hundes ergab, dass dieser noch nichts verschluckt hatte und unverletzt geblieben war. Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, dass Hundebesitzer ihre Tiere möglichst an die Leine nehmen und aufpassen, dass sie keine herumliegenden Gegenstände fressen. (cw)

Oberboihingen (ES): Eingebrochen und randaliert

Mehrere Unbekannte sind in der Nacht von Mittwoch, 19 Uhr, auf Donnerstag, 11.30 Uhr, in das Jugendhaus in der Max-Eyth-Straße eingebrochen. Nachdem sie sich über die Eingangstüre gewaltsam Zutritt zum Gebäude verschafft hatten, durchsuchten sie die Räumlichkeiten nach Stehlenswertem. Zudem verzehrten die Einbrecher vorgefundene Lebensmittel, traten Türen ein und versprühten einen Feuerlöscher in den Räumen. Was gestohlen wurde ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich nach bisherigen Erkenntnissen auf eine Summe von mehreren hundert Euro. (vr)

Rottenburg (TÜ): In Jugendraum eingebrochen

Durch das Aufhebeln eines Fensters hat sich ein Unbekannter in der Zeit von Mittwoch, 16 Uhr, bis Donnerstag, zehn Uhr, gewaltsam Zutritt zum Jugendraum in der Dorfstraße im Stadtteil Schwalldorf verschafft. Anschließend durchsuchte er den Raum nach Stehlenswertem. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Polizeiposten Bodelshausen ermittelt. (vr)

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Vincent Rothe (vr), Telefon 07121/942-1108

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: