Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

23.09.2018 – 12:12

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle (teils durch Handy-Ablenkung), Schlägereien, Fahrzeugbrand, Ladendiebe erwischt

Reutlingen (ots)

Betrunken und mit dem Handy am Ohr vom Fahrrad gefallen

Am frühen Sonntagmorgen, um 02.30 Uhr ist es auf der Konrad-Adenauer-Straße in Reutlingen zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem sich ein Radfahrer leichte Verletzungen zugezogen hat. Zeugen beobachteten den 31-Jährigen aus Reutlingen, wie er sich sein Smartphone ans Ohr hielt und ohne Beteiligung dritter zu Fall kam. Während der Sachverhaltsaufnahme wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser erbrachte einen Wert von über 1,5 Promille. Aufgrund dessen musste er eine Blutprobe abgeben. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

Metzingen (RT): Ladendiebe erwischt

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen:

Mitarbeiter eines Ladengeschäftes in der Outlet-City haben am Samstag gegen 17.10 Uhr zwei Ladendiebe erwischt. Die beiden serbischen Staatsbürger, die keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, entwendeten Waren im Wert von 270 Euro. Der 20-jährige Mann und seine 19-jährige Begleiterin wurden von Beamten des Polizeireviers Metzingen vorläufig festgenommen und mussten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Tübingen jeweils eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro bezahlen.

Bad Urach (RT): Drei Verletzte und hoher Sachschaden

Drei Leichtverletzte und 55.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagvormittag um 10.30 Uhr auf der L 211 zwischen Bad Urach und Grabenstetten ereignet hat. Eine 66-Jährige aus Lenningen befuhr mit ihrem VW die Grabenstetter Straße in Richtung Grabenstetten. An der Abzweigung "Im Ententäle" übersah sie einen vor ihr verkehrsbedingt wartenden 38-jährigen Mercedes-Fahrer und fuhr so wuchtig auf diesen auf, dass er auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde und dort mit einem entgegenkommenden 37-jährigen Opel-Fahrer aus Lenningen kollidierte. Die Unfallbeteiligten wurden vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht. Die Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Da Betriebsstoffe ausliefen, wurde die Feuerwehr Bad Urach hinzugerufen, welche teilweise das Erdreich des Grünstreifens abtragen musste. Die Strecke war für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

Sonnenbühl (RT): Betrunkene Autofahrerin

Eine deutlich alkoholisierte 60-jährige Autofahrerin ist am Samstagabend von Beamten der Pfullinger Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Die 60-Jährige fuhr gegen 18.00 Uhr von Sonnenbühl in Richtung Bärenhöhle, als sie stellenweise auf die Gegenfahrbahn kam und andere Verkehrsteilnehmer gefährdete. Im Rahmen einer anschließenden Kontrolle wurde bei der Frau ein Alkoholwert von über 3,5 Promille gemessen. Sie musste eine Blutprobe abgeben.

Trochtelfingen (RT): Fahrzeugbrand

Die Feuerwehr Trochtelfingen ist am Samstagmorgen gegen 08.45 Uhr mit zwölf Einsatzkräften zu einem brennenden VW Tiguan in den Talweg ausgerückt. Nachdem die 46-jährige Fahrerin zunächst Brandgeruch wahrnahm, hielt sie ihr Fahrzeug an, als kurz darauf schon Flammen aus dem Motorraum schlugen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro und der Pkw musste abgeschleppt werden.

Bad Urach (RT): Durch Handy abgelenkt - Auffahrunfall

Am Samstagvormittag gegen 11.20 Uhr ist es in Bad Urach, an der Ecke Ulmer Straße / Wilhelmsplatz, zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein 43-jähriger Twingo-Fahrer, der laut Zeugenaussagen während der Fahrt mit dem Handy telefonierte und mutmaßlich deshalb abgelenkt war, fuhr nahezu ungebremst auf den verkehrsbedingt vor ihm anhaltenden Motorradfahrer auf. Kollisionsbedingt kippte das Motorrad um. Während der 20-jährige Yamaha-Fahrer unverletzt blieb, musste seine ebenfalls 20 Jahre alte Sozia leicht verletzt vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik verbracht werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Pfullingen (RT): Ladendiebe in Discounter

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen:

Angestellte eines Discounters in der Pfullinger Daimlerstraße haben am Samstagabend kurz vor 18 Uhr mehrere Ladendiebe ertappt. Die sofort verständigten Beamten der Polizeireviere Pfullingen und Reutlingen konnten insgesamt fünf Rumänen im Alter zwischen 19 und 40 Jahren im Ladengeschäft und auf dem Parkplatz davor vorläufig festnehmen. Wie die Ermittlungen ergaben, versuchten die Festgenommenen Waren, vorwiegend Alkoholika und Fleisch, im Wert von knapp 500 Euro zu entwenden. Da keiner der Personen einen dauerhaften Wohnsitz in Deutschland hat, musste jeder auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Tübingen 200 Euro Sicherheitsleistung bezahlen.

Esslingen (ES): Versuchte Brandstiftung endet in der Zelle

Am Samstagmittag gegen ca. 13.00 Uhr hat ein 29-Jähriger aus Stuttgart versucht, einen in der Hindenburgstraße geparkten Pkw in Brand zu setzten. Da von dem Mann sowohl vor als auch nach der Tat weitere Ordnungsstörungen ausgingen, wurde ihm ein Platzverweis erteilt. Als er diesem nicht nach kam, wurde er auf richterliche Anordnung in Gewahrsam genommen. Die Person stand erheblich unter Alkoholeinwirkung.

Kirchheim/Teck (ES): Schlägerei vor Gaststätte

Zu einer größeren Schlägerei zwischen zwei Personengruppen wurde die Polizei Kirchheim in den frühen Nachtstunden des Sonntages gerufen. Nach den bisherigen Ermittlungen kam es zunächst in einer Gaststätte in der Alleenstraße gegen 02.10 Uhr zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen, bestehend aus zwei bzw. fünf Personen. Diese verlagerte sich vor die Gaststätte, wo es schließlich zu tätlichen Angriffen kam. Die hinzugerufene Polizei konnte die Schlägerei beenden. Ein 36-Jähriger und ein 23-Jähriger erlitten durch die Schlägerei Verletzungen, die in einer Klinik behandelt werden mussten. Nach den Abklärungen vor Ort wurde den Beteiligten ein Platzverweis ausgesprochen. Ein 29-jähriger unter Alkoholeinwirkung stehender Wendlinger kam dem Platzverweis schließlich nicht nach und musste daher anschließend unter Gewaltanwendung in Gewahrsam genommen werden. Er musste seinen Rausch auf richterliche Anordnung in einer Gewahrsamszelle auf dem Polizeirevier Kirchheim ausschlafen. Des Weiteren muss er sich nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Reichenbach an der Fils (ES): Überholt trotz Gegenverkehr - Drei Verletzte

Zu einem größeren Verkehrsunfall wurde am Samstagabend die Polizei Esslingen nach Reichenbach gerufen. Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass eine 35-jährige BMW-Fahrerin gegen 22.35 Uhr die Heinrich-Otto-Straße von Reichenbach in Richtung Hochdorf befuhr. In einer langgezogenen Linkskurve überholte sie einen vorausfahrenden Pkw Ford. Beim Wiedereinscheren kam ihr ein 46-jähriger Mercedesfahrer entgegen, der noch versuchte, nach rechts auszuweichen. Beide Fahrzeuge prallten jedoch zusammen, wobei jeweils Totalschaden entstand. Durch herumfliegende Trümmerteile wurde der zuvor überholte Ford noch leicht beschädigt. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf ca. 30.000 Euro belaufen. Die 35-jährige BMW-Fahrerin, der 46-jährige Mercedes-Fahrer und seine 7-jährige Tochter wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurden durch den Rettungsdienst zur Behandlung in umliegende Kliniken verbracht. Der BMW und der Mercedes mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Heinrich-Otto-Straße musste während der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Tübingen (TÜ): Körperverletzung und anschließende Beleidigungen

Am Sonntagmorgen ist es vor einer Gaststätte in der Hechinger Straße zu einer Auseinandersetzung gekommen. Gegen 03.30 Uhr konnte eine männliche Person dabei beobachtet werden, wie diese Flaschen gegen eine Hauswand und ein Fahrzeug warf. Dies wollten drei zufällig hinzukommende Zeugen verhindern, indem sie ihn festhielten. Daraufhin trat und biss der 20-Jährige um sich und verletzte die Zeugen leicht. Der Störer wollte sich beim Eintreffen der Polizei von der Tatörtlichkeit entfernen, dies konnte jedoch durch eine Polizeistreife verhindert werden. Während der Sachverhaltsabklärung wurden die eingesetzten Beamten durch den 20-Jährigen beleidigt. Durch die Polizei Tübingen wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Mössingen (TÜ): Unfall mit leichtverletztem Motorradfahrer

Ein Leichtverletzter und mehrere tausend Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Samstag gegen 19.00 Uhr ereignet hat. Der 86-jährige VW-Fahrer fuhr vom Parkplatz eines Gasthauses in Bad Sebastiansweiler in die Hechinger Straße ein und übersah hierbei den von links kommenden 25-jährigen Kradfahrer. Der Kradfahrer stürzte hierbei und musste zur ambulanten Behandlung durch den hinzugerufenen Rettungsdienst in eine Klinik verbracht werden. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die Beleuchtung des Krads nicht ausreichend war. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 4.000 Euro. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe musste die Fahrbahn durch die Straßenmeisterei Rottenburg gereinigt werden.

Kirchentellinsfurt (TÜ): Zusammenstoß beim Fahrstreifenwechsel

Am Samstagvormittag, um 11.15 Uhr, ist es auf der B 27, zwischen den Anschlussstellen Unterer Wert und Kirchentellinsfurt, in Fahrtrichtung Stuttgart, zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem 12.000 Euro Sachschaden entstanden ist. Ein 64-jähriger Mercedes Fahrer aus Oberkochen übersah beim Wechseln vom rechten auf den linken Fahrstreifen einen 24-Jährigen aus Aichtal, der ebenfalls mit einem Mercedes unterwegs war. In der Folge kam es zur Kollision der beiden Pkw. Es entstand Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Timo Kirschmann, PvD - Tel. 07121 / 942 - 2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen