Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

09.07.2018 – 16:47

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Bei Leitersturz schwer verletzt; Einbruch; Verkehrsunfälle; Frau begrabscht

Reutlingen (ots)

Wernau (ES): Seniorin bei Leitersturz schwer verletzt

Eine 76-jährige Frau ist am Montagmorgen, gegen 9.30 Uhr, bei einem Leitersturz lebensgefährlich verletzt worden. Die Seniorin hatte sich zuvor versehentlich aus ihrem Haus ausgeschlossen. Um wieder in ihre Wohnung zu gelangen, versuchte sie, mit Hilfe einer Leiter vom Garten aus auf den Balkon im ersten Stock des Gebäudes zu steigen. Dabei kippte die Leiter, worauf die Frau aus etwa drei Metern Höhe abstürzte. Die beim Eintreffen der Rettungskräfte zwar ansprechbare, aber schwer verletzte Verunglückte wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. (ak)

Lenningen (ES): Motorradfahrer schwer verletzt

Am Sonntagnachmittag ist bei einem Verkehrsunfall auf der Gutenberger Steige ein 21 Jahre alter Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der junge Mann war gegen 15.15 Uhr auf seiner Cagiva bergabwärts unterwegs und geriet in einer scharfen Rechtskurve zunächst nach links auf die Gegenfahrspur. Dort stieß er mit den Leitplanken zusammen und wurde über diese hinweg in das steil abfallende Gelände geschleudert, wo er unterhalb der Fahrbahn zum Liegen kam. Sein Motorrad rutschte noch mehrere Meter an den Leitplanken entlang, ehe es auf der Fahrbahn liegen blieb. Zur Bergung des Verunglückten wurde die Bergwacht aus Lenningen und Stuttgart angefordert. Der 21-Jährige kam nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Am Zweirad, das abgeschleppt wurde, entstand Totalschaden von rund 2.000 Euro. Die Gutenberger Steige war für die Zeit der Rettungsarbeiten voll gesperrt. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht. (mr)

Esslingen (ES): In Physiotherapiepraxis eingebrochen

Der Polizeiposten Oberesslingen ermittelt gegen einen noch unbekannten Täter, der zwischen Freitag, 19.30 Uhr, und Montag, 8.30 Uhr, gewaltsam in eine Physiotherapiepraxis in der Seracher Straße eingedrungen ist. Dem Einbrecher gelang es, die Eingangstür aufzuhebeln und so in den Empfangsbereich vorzudringen. Dort durchsuchte er mehrere Schubladen und entwendet schließlich Bargeld in noch unbekannter Höhe. An der Eingangstür entstand nur geringer Sachschaden. Zur Sicherung der Spuren wurden Spezialisten der Kriminaltechnik hinzugezogen. (mr)

Filderstadt (ES): Betrunken gegen Parker geprallt

Ein 24-jähriger, betrunkener Radfahrer ist am Sonntagabend, gegen 18.40 Uhr, in der Unteren Bachstraße mit einem geparkten Pkw kollidiert und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Der Mann fuhr in Richtung Neuhausen und übersah offensichtlich einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand stehenden Smart. Der 24-Jährige prallte dabei so heftig gegen die Windschutzscheibe, dass diese komplett zerbrach. Zeugen, die auf den Unfall aufmerksam geworden waren, eilten hinzu und leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdiensts Erste Hilfe. Der ansprechbare junge Mann, der keinen Fahrradhelm getragen hatte, kam mit Kopfverletzungen noch unbekannten Ausmaßes zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Am geparkten Smart beläuft sich der Sachschaden auf zirka 1.200 Euro. (mr)

Tübingen (TÜ): Aus Unachtsamkeit aufgefahren

Weil sie den stockenden Verkehr vor sich zu spät bemerkt hatte, ist eine 29-jährige Rollerfahrerin am Montagvormittag auf einen stehenden Pkw aufgefahren und dabei leicht verletzt worden. Die Frau fuhr kurz vor 11.30 Uhr von einem Tankstellengelände in der Westbahnhofstraße auf die Fahrbahn in Richtung Rheinlandstraße ein und prallte gegen das Heck eines VW Golf. Sie kam mit dem Rettungswagen in eine Tübinger Klinik. Am Pkw und dem Zweirad entstand Blechschaden von insgesamt zirka 700 Euro. (mr)

Tübingen (TÜ): Fahrgast stürzt bei Vollbremsung

Mit leichten Verletzungen musste am Montagvormittag eine 59-jährige Frau vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie als Fahrgast eines Linienbusses bei einer Vollbremsung gestürzt war. Kurz nach 9.30 Uhr befuhr der Omnibus nach dem Ausfahren aus dem Busbahnhof die vorfahrtsberechtigte Europastraße in Richtung Stadtmitte/Karlstraße, als eine 73-jährige Toyota-Lenkerin von der Straße Europaplatz kommend nach links in den Einmündungsbereich einbog, ohne auf den aus dieser Richtung heranfahrenden Linienbus zu achten. Dessen 65-jähriger Fahrer verhinderte durch eine Vollbremsung gerade noch einen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die 59-Jährige konnte sich durch die starke Verzögerung jedoch nicht auf den Beinen halten und kam zu Fall. (mr)

Tübingen (TÜ): Rennradler nach Unfall in Klinik

Ein 58 Jahre alter Tübinger ist am Montagmittag in Lustnau mit seinem Fahrrad verunglückt. Verursacht wurde der Unfall nach bisherigen Erkenntnissen von einer 78-jährigen Frau, die ihr Pedelec schiebend gegen 13.15 Uhr die Steinbößstraße zu Fuß überquerte. Die Seniorin übersah den die abschüssige Fahrbahn mit einem Rennrad hinabfahrenden, 58-jährigen Mann, der nicht mehr reagieren konnte. Er prallte mit seinem Vorderrad gegen das Hinterrad des Pedelecs und kam zu Fall. Hierbei erlitt er Verletzungen, die eine Weiterbehandlung in einer Klinik erforderlich machten. Blessuren hatte sich auch die 78-Jährige zugezogen, die ebenfalls gestürzt war. Auch sie kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der Sachschaden liegt bei rund 500 Euro. (fn)

Tübingen (TÜ): Frau begrabscht (Zeugenaufruf)

Von einem noch unbekannten Täter ist eine 19-Jährige am frühen Sonntagmorgen sexuell belästigt worden. Die junge Frau war kurz nach drei Uhr in der Gartenstraße unterwegs, als ihr auf Höhe eines Kebap-Imbisses eine etwa achtköpfige Personengruppe, darunter auch einige Mädchen, entgegenkam. Auf ihrer Höhe angekommen, trat plötzlich ein Mann aus der Gruppe heraus und griff der 19-Jährigen wortlos in den Schritt. Anschließend setzte er zusammen mit seinen Begleiterinnen und Begleitern seinen Weg fort. Nachdem die Polizei informiert worden war, wurde eine Fahndung mit mehreren Streifenbesatzungen eingeleitet, die letztlich erfolglos blieb. Der unbekannte Täter wird als etwa 18 Jahre alt, rund 190 Zentimeter groß und muskulös beschrieben. Er hat eine dunkle Hautfarbe und kurze, schwarze Haare. Bekleidet war der junge Mann mit einem grau-grünen Base-Cap, einer kurzen Hose und Sneaker-Schuhen. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Tübingen unter der Telefonnummer 07071/972-8660 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Frank Natterer (fn), Tel. 07121/942-1103

Martin Raff (mr), Tel. 07121/942-1105

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen