Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

02.07.2018 – 11:58

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Riskant überholt; Kassenautomaten aufgebrochen; Schlange gefunden; Brände; Verkehrsunfälle, Handtasche geraubt; In Wohnung und in Gaststätte eingestiegen; Kind belästigt;

Reutlingen (ots)

Hayingen (RT): Rücksichtlos überholt (Zeugenaufruf)

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt das Polizeirevier Münsingen gegen den Fahrer oder die Fahrerin eines blauen 3er BMW nach einem äußerst riskanten Überholmanöver am Sonntagmittag auf der L 249 zwischen Eglingen und Ehestetten. Der blaue BMW mit Reutlinger Kennzeichen war gegen 14.30 Uhr auf der Landesstraße von Eglingen in Richtung Ehestetten unterwegs. Im Bereich einer unübersichtlichen Rechtskurve überholte der BMW sechs vorausfahrende Fahrzeuge. Ein in diesem Moment entgegenkommender Fahrer einer silber-grauen BMW GS 1200 konnte nur noch durch eine Notbremsung und ein Ausweichen in den rechten Grünstreifen eine Frontalkollision verhindern. Der BMW flüchtete anschließend weiter in Richtung Ehestetten. Der blaue 3er BMW soll bereits zuvor zwischen Wasserstetten und Eglingen durch ein extrem riskantes Überholmanöver, ebenfalls im Kurvenbereich, aufgefallen sein. Das Polizeirevier Münsingen sucht nach Zeugen des Vorfalls, insbesondere wird der Fahrer der silber-grauen BMW GS 1200 Adventure gesucht. Auch die Fahrer der sechs von dem BMW überholten Fahrzeuge werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07381/9364-0 zu melden. (cw)

Bad Urach (RT): Kassenautomat aufgebrochen

Beide Kassenautomaten beim Zugang zum Parkhaus Innenstadt in der Straße Beim Bad hat ein Unbekannter am frühen Sonntagmorgen aufgewuchtet. Den polizeilichen Ermittlungen zufolge brach der Unbekannte zwischen 1.40 Uhr und 1.55 Uhr die Verriegelungen der Kassenautomaten auf und gelangte so an die Geldkassetten, die er aufstemmte und ausplünderte. Mit seiner Beute machte er sich anschließend unerkannt aus dem Staub. Der Polizeiposten Bad Urach hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Münsingen-Buttenhausen (RT): Schlange gefunden (Zeugenaufruf)

Eine Schlangenhaut hat ein Münsinger am Samstag in seiner Garage in der Zwiefalter Straße entdeckt. Die etwa 170 cm lange Haut war noch leicht feucht, vom dazu gehörigen Tier fehlte allerdings zunächst jede Spur. Erst am Sonntagmittag, als der Münsinger gegen 14.30 Uhr wieder in seine Garage kam, bemerkte er die ebenso lange Schlange unter seiner Werkbank. Mit Handschuhen bewaffnet fing er das Tier ein, packte es in einen Stoffbeutel und übergab seinen Fang der zwischenzeitlich verständigten Polizei. Wie sich bei den polizeilichen Ermittlungen herausstellte, handelt es sich bei der Schlange um eine ungiftige, sehr seltene und streng geschützte Vierstreifennatter. Diese ist ausschließlich in Italien und Kroatien beheimatet und darf nur mit einer besonderen Erlaubnis hier gehalten werden. Das Tier wurde in sachkundige Hände übergeben. Möglicherweise ist die Schlange irgendwo ausgebüxt oder wurde ausgesetzt. Das Polizeirevier Münsingen nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 07381/9364-0 entgegen. (cw)

Zwiefalten (RT): Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt

Ein 21-jähriger Yamaha-Fahrer hat sich am Sonntagvormittag bei einem Sturz auf der Zwiefalter Steige schwere Verletzungen zugezogen und musste vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der junge Mann war gegen 11.40 Uhr auf der B 312 in Richtung Gauingen unterwegs und kam in einer Linkskurve infolge eines Fahrfehlers zu Fall. Anschließend rutschte er von der Fahrbahn in den Grünstreifen. Am Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden von zirka 2.000 Euro. (mr)

Nürtingen (ES): Hoher Sachschaden nach Pkw-Brand

In der Nürtinger Austraße ist am Sonntagabend ein geparkter VW Polo offenbar aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten und nahezu vollständig ausgebrannt. Das Feuer griff auch auf den Carport des Fahrzeugs über und beschädigte außerdem die Fassade eines Mehrfamiliengebäudes. Nachdem Zeugen und die Eigentümer des Pkw gegen 19.40 Uhr den Brand bemerkt hatten, verständigten diese die Rettungskräfte. Die Feuerwehr Nürtingen, die mit 26 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort war, löschte die Flammen und belüftete das verrauchte Gebäude. Verletzt wurde niemand. Nach vorläufigen Schätzungen beläuft sich der Gesamtschaden auf 50.000 bis 70.000 Euro. (mr)

Esslingen (ES): Blumenkübel in Brand geraten

Aus noch ungeklärter Ursache hat am Sonntagnachmittag, kurz vor 15.30 Uhr, auf dem Balkon eines mehrgeschossigen Wohngebäudes in der Stuifenstraße ein Blumenkübel Feuer gefangen. Die Flammen beschädigten auch die Balkonbrüstung sowie einen unterhalb befindlichen Sonnenschirm. Die Feuerwehr Esslingen konnte den Blumenkübel zügig löschen. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden wird mit rund 500 Euro beziffert. (mr)

Neckartailfingen (ES): In die Leitplanken gekracht

In den Leitplanken endete die Fahrt eines 21-jährigen Reutlingers am Sonntagmittag auf der B 312 bei Neckartailfingen. Der junge Fahrer war gegen 15 Uhr mit seinem Nissan Pixo auf der Bundesstraße von Stuttgart in Richtung Metzingen unterwegs. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers kam er im abschüssigen Teil vor der Abfahrt nach Neckartailfingen mit seinem Wagen nach rechts auf den Randstreifen. Beim Zurücklenken auf die Fahrbahn übersteuerte er seinen Nissan, kam ins Schleudern und knallte etwa 50 Meter weiter in die linken Leitplanken. Ein entgegenkommender Fahrzeuglenker erkannte die Situation rechtzeitig und konnte gefahrlos anhalten. Der 21-Jährige wurde bei dem Unfall nach derzeitigen Erkenntnissen leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in die Klinik, wo er vorsichtshalber über Nacht stationär aufgenommen wurde. Sein Nissan hatte nach dem Unfall nur noch Schrottwert und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Zur Reinigung der Fahrbahn war die Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen und 24 Feuerwehrleuten im Einsatz. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt etwa 4.000 Euro geschätzt. (cw)

Wernau (ES): In Gaststätte eingestiegen (Zeugenaufruf)

Auf Bargeld hatte es ein noch Unbekannter abgesehen, der am Sonntagmittag in die Gaststätte einer Minigolfanlage im Stadionweg eingedrungen ist. Den polizeilichen Ermittlungen zufolge nutzte der Unbekannte einen unverschlossen Terrasseneingang um in die Gasträume zu gelangen. Auf seiner Suche nach Stehlenswertem stieß er auf eine Kasse mit einem geringen Geldbetrag, den er mitgehen ließ. Eine Zeugin konnte den Unbekannten gegen 13 Uhr sehen, wie er über eine Hintertüre die Gaststätte in Richtung Eisstadion verließ und alarmierte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, verlief bislang erfolglos. Der Dieb wird als etwa 30 bis 35 Jahre alt, circa 175 bis 180 cm groß und von schlanker Statur beschrieben. Er soll schwarze, gewellte und nach hinten gekämmte Haare gehabt haben. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose, möglicherweise einer Jeanshose und einem weinroten, kurzen T-Shirt. Hinweise bitte an das Polizeirevier Kirchheim, Telefon 07021/5010. (wö)

Wernau (ES): Handtasche geraubt

Nach einem unbekannten Handtaschenräuber, der in der Nacht zum Montag, gegen 0.15 Uhr, eine junge Frau in der Kirchheimer Straße überfallen hat, fahndet derzeit das Polizeirevier Kirchheim. Die 18-Jährige kam vom Bahnhof und ging auf dem linken Gehweg der Kirchheimer Straße in Richtung Bruckenstraße. An der dortigen Einmündung wurde sie plötzlich von hinten an der Schulter gefasst und zu Boden gestoßen. Gewaltsam zog der Täter an der Handtasche, bis der Trageriemen riss. Danach entkam der Kriminelle mit seiner Beute über die Albrechtstraße und weiter zwischen dortigen Wohnhäusern hindurch in unbekannte Richtung. Das Opfer erlitt bei dem Raub eine oberflächliche Verletzung am Arm. Der Angreifer wird als etwa 170 - 175 cm groß, schlank und dunkelhäutig beschrieben. Er war offenbar mit einem dunklen Kapuzenpulli, möglichweise auch mit ganzem Jogginganzug bekleidet. Die Kapuze hatte er über den Kopf gezogen. Die junge Frau sah einen solchen Mann kurz vor der Tat in der Kirchheimer Straße auf der gegenüberliegenden Straßenseite im Bereich einer Bank stehen. Vermutlich konnte er ihr unbemerkt folgen, weil sie über Kopfhörer laute Musik hörte. Hinweise zum Täter oder auch zum Verbleib der geraubten, braunen Handtasche in Louis-Vuitton-Optik mit hellbraunem Henkel nimmt das Polizeirevier Kirchheim unter Tel. 07021/5010 entgegen.

Plochingen (ES): In Wohnung eingedrungen

In eine Wohnung in der Straße Stumpenhof ist ein Einbrecher in der Nacht zum Montag eingedrungen. Der Unbekannte stieg offenbar auf der Suche nach Bargeld auf den Balkon des Gebäudes und gelangte über die offene Balkontür die Wohnräume. Als der Eindringling das Schlafzimmer betrat, wachte die dort schlafende Bewohnerin auf. Aus Angst übergab sie dem Mann ihr Geld, der mit seiner Beute die Wohnung wiederum über den Balkon verließ und unerkannt entkam. Das Polizeirevier Esslingen ermittelt. (ak)

Wendlingen (ES): Tatverdächtiger schnell ermittelt

Nach einer Sachbeschädigung, die sich zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, fünf Uhr, in der Straße Am alten Sportplatz ereignete, ist die Polizei einem Tatverdächtigen auf der Spur. Ein zunächst unbekannter Täter hatte an einem auf einer Freifläche am Ende der Straße abgestellten Traktor mit einer dort herumliegenden Stahlfelge die Frontscheibe eingeschlagen. Dabei hatte er offenbar nicht nur Kleidungsstücke zurückgelassen, sondern auch persönliche Papiere verloren. Die Überprüfung des 43-jährigen Besitzers der Gegenstände erhärtete den Tatverdacht, sodass er nun einer Anzeige entgegen sieht. (ak)

Rottenburg-Wurmlingen (TÜ): Kind belästigt (Zeugenaufruf)

Nach einem älteren, grauhaarigen Mann, der in seinem Auto am Sonntagmittag vor einem Kind onaniert hat, fahndet das Polizeirevier Rottenburg. Das 9-jährige Mädchen war gegen 15.20 Uhr im Bereich der Sportanlagen in der Ammertalstraße alleine beim Schaukeln, als der Mann vermutlich mit einem weißen Pkw neben dem Kind anhielt und es ansprach. Als das Mädchen ins Fahrzeug schaute, sah es wie der Unbekannte vor ihr onanierte. Erst als das Kind davon lief, flüchtete auch der Fahrer in Richtung Ortsmitte. Da zum Tatzeitpunkt auf dem angrenzenden Sportplatz die Dorfmeisterschaften stattfanden, hoffen die Ermittler, dass der Vorfall möglicherweise beobachtet wurde oder der Mann, der nur als älter, grauhaarig und mit Sonnenbrille beschrieben wird, jemandem aufgefallen ist. Die sofort nach der Alarmierung eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang erfolglos. Hinweise bitte an das Polizeirevier Rottenburg, Telefon 07472/9801-230. (cw)

Tübingen-Derendingen (TÜ): Kleinkraftrad gestohlen

Ein Kleinkraftrad der Marke Aprilla mit dem Kennzeichen 347-RAY ist in der Zeit von Samstag, 18 Uhr, bis Sonntag, 12.30 Uhr, aus einer Tiefgarage in der Sieben-Höfe-Straße gestohlen worden. Das bereits ältere Kleinkraftrad war mittels Lenkradschloss verschlossen und soll am Hinterrad einen platten Reifen haben. Der Wert des Fahrzeugs wird mit etwa 250 Euro beziffert. (cw)

Tübingen (TÜ): In Metzgerei eingebrochen (Zeugenaufruf)

Ein Unbekannter hat sich in der Nacht zu Montag auf bislang unbekannte Weise Zutritt zu einer Metzgerei in der Schmiedtorstraße verschafft. Zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Montag, 5.45 Uhr, drang der Täter in die Verkaufsräumlichkeiten ein und entwendete anschließend Bargeld aus der Registrierkasse. Hinweise bitte an das Polizeirevier Tübingen unter 07071/972-8660. (mr)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell