Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

01.07.2017 – 11:39

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Exhibitionisten, Unfälle, Raub, Betrunkene Jugendliche, Streitigkeiten, Trickdiebinnen

Reutlingen (ots)

Exhibitionist (Zeugenaufruf)

Weder Pferd noch Reiterin haben sich erschrocken, als am Freitagabend gegen 19.50 Uhr in Reutlingen auf dem Verbindungsweg zwischen der Sickenhäuser Straße und Marie-Curie-Straße plötzlich ein Mann mit heruntergelassener Hose und seinem Glied in der Hand aus einem Gebüsch gesprungen ist. Er flüchtete in Richtung Hundesportverein. Der Mann wurde als etwa 25 Jahre alt, mit dunklem Teint, schwarzen Haaren, hellblauem T-Shirt und beiger kurzer Hose beschrieben. Möglicherweise ist die Person anderen Spaziergängern aufgefallen oder gar in belästigender Weise entgegengetreten, weshalb das Polizeirevier Reutlingen um Zeugenhinweise unter der Tel. 07121/942-3333 bittet.

Reutlingen (RT): 4-Jährige in Klein-Lkw gefahren

Am Freitagabend gegen 21.20 Uhr ist es an der Einmündung der Johann-Seb.-Bach-Straße in die Brucknerstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Klein-Lkw und einem Kind mit Fahrrad gekommen. Ein 59-Jähriger aus St. Johann befuhr mit seinem Fahrzeug die Brucknerstraße in Richtung Karlstraße. Er wollte anschließend auf die B 28 in Richtung Metzingen fahren. Kurz vor der Einmündung der Johann-Seb.-Bach-Straße fuhr plötzlich ein 4-jähriges Kind mit seinem Fahrrad vom Gehweg kommend auf die Brucknerstraße und prallte gegen das vordere rechte Eck des Klein-Lkws. Das 4-jährige Kind stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Es wurde mit seiner Mutter zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Metzingen (RT): Trickdiebinnen prellen Seniorin (Zeugenaufruf)

Eine 84-Jährige ist am Freitagnachmittag gegen 13.45 Uhr das Opfer von dreisten Diebinnen geworden. Die Seniorin war mit ihrem Rollator im Bereich der Seniorenwohnanlage Bräuchlepark unterwegs. Sie wurde von zwei Frauen angesprochen und um eine Unterschrift auf einem Formular gebeten. Im weiteren Verlauf wurde die Seniorin durch eine gewandte Gesprächsführung und Körperkontakt abgelenkt und letztendlich die goldene Armbanduhr im Wert von mehreren hundert Euro entwendet. Die beiden Diebinnen wurden folgendermaßen beschrieben:

Täterin 1: Etwa 20 Jahre alt, ca. 160cm groß, schwarze, zum Pferdeschwanz gebundene Haare, schlank, trug ein weisses T-Shirt und Jeanshose.

Täterin 2 (Wortführerin): Ca. 30 - 40 Jahre alt, ca. 170cm groß, schwarze, hochgesteckte Haare, bekleidet mit hellblauem T-Shirt und Jeans, trug eine größere Tasche mit sich.

Trotz umfangreichen Suchmaßnahmen mit mehreren Streifenwagen konnten die Tatverdächtigen nicht angetroffen werden. Das Polizeirevier Metzingen bittet unter der Tel. 07123/924-0 um Hinweise von Zeugen, die die Personen im Umfeld, eventuell in Verbindung mit einem Pkw, ebenfalls gesehen haben oder auch angesprochen worden sind.

Deizisau (ES): Radfahrer übersehen (Zeugenaufruf)

Am Freitagnachmittag ist es zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer an der Einmündung der K 1215 in die Körschtalstraße zu einem Unfall gekommen. Gegen 15.20 Uhr stand ein 51-jähriger Radfahrer aus Köngen an der Fußgängerampel bei Rotlicht. Zur gleichen Zeit wollte ein 84-jähriger Pkw-Lenker aus Denkendorf von der K 1215 kommend nach rechts in Richtung Denkendorf auf die Körschtalstraße abbiegen. Als die Fußgängerampel nach Angaben des 51-Jährigen auf Grünlicht schaltete, fuhr der Radfahrer los und wurde im Einmündungsbereich von dem ebenfalls anfahrenden Pkw-Lenker leicht touchiert. Der 51-Jährige stürzte und wurde leicht verletzt. Am Fahrzeug des 84-Jährigen entstand ein Sachschaden von 2.000 Euro. Das Polizeirevier Esslingen, Tel. 0711/3990-0, sucht nun dringend Zeugen, die Angaben zur Ampelschaltung während des Unfalles machen können.

Kirchheim Teck (ES): Durch Pfefferspray verletzt

Zwei Verletzte sind die Bilanz einer Streiterei, die sich am Freitagabend gegen 23.25 Uhr in der Alleenstraße auf Höhe der Stadtbücherei ereignet hat. Zeugen teilten über Notruf eine tätliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen mit. Beim Eintreffen der Polizei wurde bekannt, dass ein 19-Jähriger aus Filderstadt aus einer Gruppe heraus von bislang unbekannten Personen mit Pfefferspray besprüht wurde. Ein weiterer aus Filderstadt stammender 21-Jähriger war ebenfalls beteiligt und wurde leicht verletzt. Über die Entstehung seiner Verletzungen wollte er gegenüber der Polizei keine Angaben machen. Die beiden Leichtverletzten wurden mit einem Rettungswagen in eine Klinik verbracht. Weitere Beteiligte der Auseinandersetzung konnten trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen nicht festgestellt werden.

Kirchheim (ES): Streit unter Kindern endet im Krankenhaus

Zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde eine 12-Jährige nach einer körperlichen Auseinandersetzung am Freitagabend gegen 18.45 Uhr. Ersten Ermittlungen zufolge war das Mädchen auf dem Spielplatz/Schulhof der Grundschule in Kirchheim/Teck-Jesingen mit etwa gleichaltrigen Kindern in Streit geraten. Hierbei kam es zu gegenseitigen Handgreiflichkeiten zwischen den sechs Kindern. Die Auseinandersetzung gipfelte darin, dass die 12-Jährige durch geworfenen Rindenmulch, einem Stein und einem mitgeführten Fidget Spinner (Spielzeug) getroffen und leicht verletzt wurde. Die Ermittlungen zum genauen Tatablauf und Beteiligung jedes Einzelnen dauern an.

Wernau (ES): Mit Holzlatte geschlagen

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung ist es in der Nacht zum Samstag in der Lange Straße gekommen. Ein 19-Jähriger aus Wernau bot einem 33-Jährigen ebenfalls aus Wernau stammenden Mann Rauschgift an. Der 19-Jährige wurde in der Folge immer aufdringlicher und schlug den 33-Jährigen schließlich mit den Händen und trat mit seinen Füßen nach ihm. Im weiteren Verlauf wurde das Opfer mit einer Holzlatte geschlagen, sodass er verletzt wurde. Er wollte sich selbstständig zu einem Arzt begeben. In Tatortnähe wurde in einem Gebüsch eine Schreckschusswaffe aufgefunden. Ob die Waffe im Zusammenhang mit dem Vorfall steht ist unter anderem Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Nürtingen-Neckarhausen (ES): Unsittlich gezeigt (Zeugenaufruf)

Am Freitagnachmittag hat sich gegen 16.30 Uhr ein Mann am Beutwangsee unsittlich gezeigt. Der Mann saß nackt auf einer Decke und befriedigte sich selbst, während er auf sein Handy schaute. Auch durch die Ansprache einer 51-jährigen Frau, welche zufällig vorbeikam, zeigte er sich wenig beeindruckt. Der Mann wurde wie folgt beschrieben: ca. 35-40 Jahre alt, kurzes lichtes Haar, Brille mit dunkler Fassung. Der Vorfall wurde erst später angezeigt. Die Polizei Nürtingen konnte keinen Verdächtigen mehr antreffen und sucht unter Tel. 07022/9224-0 weitere Zeugen oder Geschädigte.

Tübingen (TÜ): Verdächtige Schüsse wahrgenommen (Zeugenaufruf)

Am Freitagabend gegen 21.25 Uhr sind mindestens zwei Schüsse in der Bahnhofsunterführung zur Hegelstraße hin wahrgenommen worden. Zeugen gaben an, dass ein unbekannter, betrunkener, mit Sportlerklamotten bekleideter, blonder Mann, in der Unterführung vermutlich aus einer Gaspistole mehrere Schüsse abgegeben habe. Er soll auf niemanden direkt gezielt und niemanden verletzt haben. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte niemand verdächtiges mehr angetroffen werden. Das Polizeirevier Tübingen bittet Zeugen, sich unter Tel. 07071/972-8660 zu melden.

Mössingen (TÜ): Mit Messer gedroht und Geld gefordert (Zeugenaufruf)

Die Polizei in Tübingen sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich in der Nacht zum Samstag im Bereich des Mössinger Bahnhofs zugetragen hat. Ein 24-Jähriger lief gegen 02.45 Uhr zu Fuß durch die Unterführung in der Freiherr-vom-Stein-Straße, als sich ihm plötzlich ein Mann in den Weg stellte und auf Englisch Geld von ihm forderte. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen zog der Mann ein Klappmesser und drohte dem 24-Jährigen. Dieser wollte die Flucht über einen Treppenaufgang ergreifen, als ihm dort zwei weitere Männer den Weg versperrten. Letztlich musste der 24-Jährige den Tätern über 100 Euro übergeben, bevor er unverletzt flüchten und die Polizei verständigen konnte. Das Polizeirevier Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt sachdienliche Hinweise unter Tel. 07071/972-8660 entgegen. Die Täter wurden wie folgt beschrieben:

Haupttäter: 22-28 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schlank, dunkelhäutig, kurze schwarze Haare, auffällige wulstige Narbe am linken Auge Richtung Wange, sprach nur Englisch, dunkelblaue Jeans, schwarze Schuhe, weißes T-Shirt, dunkle Jacke

Mittäter: beide ca. 25 Jahre alt, dunkler Teint, dunkel gekleidet

Ammerbuch (TÜ): Zuviel getrunken

Betrunkene Jugendliche haben in der Nacht zum Samstag in einem Gemeindeteil von Ammerbuch einen Einsatz für Rettungsdienst und Polizei ausgelöst. Am frühen Samstagmorgen wurde eine stark betrunkene, auf der Straße liegende Person gemeldet. Der Rettungsdienst und ein Notarzt kümmerten sich um den 17-Jährigen, welcher alkoholbedingt in eine Klinik eingeliefert werden musste. Die Polizei nahm einen 16-Jährigen in Gewahrsam, da er mit über 1,5 Promille Alkohol hilflos umherirrte. Seine Eltern holten ihn beim Polizeirevier in Rottenburg ab.

Rückfragen bitte an:

Timo Kirschmann, PvD - Tel. 07121 / 942 - 2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen