Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ludwigsburg mehr verpassen.

18.09.2020 – 09:55

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfallflucht in Ludwigsburg und in Markgröningen; Zeugen nach Sachbeschädigung in Ludwigsburg und in Bietigheim-Bissingen gesucht

Ludwigsburg (ots)

Ludwigsburg-Grünbühl: Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken stieß ein noch unbekannter Fahrzeuglenker gegen einen Fiat, der zwischen Mittwoch 16:00 Uhr und Donnerstag 18:00 Uhr in der Adalbert-Stifter-Straße in Ludwigsburg-Grünbühl am Fahrbahnrand abgestellt war. Der Wagen wies Beschädigungen am vorderen Kotflügel der Fahrerseite auf. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 2.000 Euro zu kümmern, suchte der Unbekannte schlussendlich das Weite. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Ludwigsburg unter der Tel. 07141 18-5353 entgegen.

Markgröningen: Opel angefahren - Verursacher geflüchtet

Auf noch ungeklärte Art und Weise stieß ein noch unbekannter Fahrzeuglenker gegen die Fahrzeugfront eines Opel, der zwischen Mittwoch 18:00 Uhr und Donnerstag 08:00 Uhr in der Helenenstraße in Markgröningen auf einem Parkplatz stand. Der Verursacher fuhr anschließend davon und kümmerte sich nicht um den entstandenen Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zur Unfallflucht geben können, melden sich bitte beim Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042 941-0.

Ludwigsburg: Autoscheibe eingeschlagen

Zwischen Mittwoch 20:30 Uhr und Donnerstag 16:00 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter in der Jägerhofallee in Ludwigsburg sein Unwesen getrieben. An der genannten Örtlichkeit schlug der Unbekannte an einem Seat, der am Fahrbahnrand geparkt war, eine Seitenscheibe ein. Hierdurch entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Augenscheinlich wurde aus dem Auto nichts entwendet. Das Polizeirevier Ludwigsburg bittet Zeugen, die Hinweise zur Sachbeschädigung geben können, sich unter der Tel. 07141 18-5353 zu melden.

Bietigheim-Bissingen: Eingeschlagene Schaufensterscheibe

Nach einer Sachbeschädigung, die in der Nacht zum Freitag in der Bahnhofstraße in Bissingen verübt wurde, sucht das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142 405-0, nach Zeugen. Gegen 03:40 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Polizei und teilte mit, dass er soeben ein lautes Knallgeräusch wahrnehmen konnte und darüber hinaus sah, wie eine dunkel gekleidete Person, die offenbar betrunken war, davonrannte. Hinzugezogene Polizeibeamte stellten letztendlich vor Ort eine eingeschlagene Schaufensterscheibe eines Dienstleistungsbüros fest. Obendrein befanden sich Blutantragungen an der Scheibe, die mutmaßlich vom Täter stammen. Derzeit muss davon ausgegangen werden, dass die Person unter Alkoholeinfluss stand und sich eine Verletzung zugezogen hat. Zusätzlich befand sich neben der eingeschlagenen Scheibe noch Erbrochenes. Anhand der Gesamtumstände wird derzeit von einer Sachbeschädigung ausgegangen. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben ergebnislos. Bei dem Täter soll es sich um einen Mann im Alter zwischen 25 und 30 Jahren handeln, der etwa 170 cm bis 180 cm groß ist. Er hat vermutlich schwarze, kurze Haare, und trug zur Tatzeit eine schwarze Hose sowie eine schwarze Jacke, eventuell eine Lederjacke.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg