Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ludwigsburg mehr verpassen.

27.05.2020 – 14:16

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Besigheim: Unfallflucht; Remseck am Neckar: PKW beschädigt; Asperg: Jugendliche schlagen 13-Jährige und besprühen sie mit Pfefferspray

Ludwigsburg (ots)

Besigheim: Unfallflucht

Ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro ist die Bilanz einer Unfallflucht, die sich zwischen Dienstag 20.00 Uhr und Mittwoch 06.00 Uhr in der Carl-Benz-Straße in Besigheim auf Höhe eines Firmengebäudes ereignete. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker stieß beim Ein- oder Ausparken gegen einen Opel und machte sich anschließend davon. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, entgegen.

Remseck am Neckar-Pattonville: PKW beschädigt

Zwischen Sonntag 16.00 Uhr und Dienstag 15.10 Uhr beschädigte ein noch unbekannter Täter in der Columbusstraße in Pattonville einen VW. Der Unbekannte zerkratzte den Wagen und möglicherweise wurde das Fahrzeug auch mit Steinen beworfen, da Eindellungen entstanden sind. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 2.000 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154/1313-0, in Verbindung zu setzen.

Asperg: Jugendliche schlagen 13-Jährige und besprühen sie mit Pfefferspray

Vier bislang unbekannte Mädchen attackierten am Dienstag gegen 17.00 Uhr in der Bahnhofstraße in Asperg eine 13-Jährige, die leicht verletzt wurde und anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die 13-Jährige war demnach gemeinsam mit ihrer 14 Jahre alten Freundin zu Fuß in der Bahnhofstraße unterwegs, als die vier Jugendlichen ihnen entgegenkamen. Während eine der Täterinnen die 13-Jährige an den Haaren gezogen, mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihr Pfefferspray in die Augen gesprüht haben soll, sei sie von einer zweiten Täterin beleidigt worden. Das dritte Mädchen habe sie geschubst und die vierte Jugendliche habe die Situation mit dem Handy gefilmt. Schließlich machten sich die vier Täterinnen, die zwischen 14 und 17 Jahre alt sein dürften, aus dem Staub. Die 14 Jahre alte Begleitung des Opfers alarmierte hierauf die Polizei. Das Opfer und die vier Jugendlichen kennen sich wohl seit ein paar Monaten. Der Polizeiposten Asperg, Tel. 07141/68033, bittet Zeugen sich zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg