Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

20.09.2019 – 15:42

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Magstadt: Kochtopf löst Feuerwehreinsatz aus; Herrenberg: 51-Jähriger erneut auffällig

Ludwigsburg (ots)

Magstadt: Kochtopf löst Feuerwehreinsatz aus

Eine Bewohnerin einer Dachgeschosswohnung im Wildbader Weg in Magstadt vergaß am Donnerstagnachmittag wohl ihr Essen auf dem Herd und verließ die Wohnung. Die Rauchentwicklung löste gegen 16.45 Uhr den Rauchmelder aus, worauf Nachbarn Feuerwehr und Polizei verständigten. Durch die Feuerwehr wurde die Wohnungstüre aufgebrochen und der Kochtopf ins Freie gebracht. Nachdem die Wohnung gelüftet worden war, konnte sie wieder an die zwischenzeitlich heimgekehrte Bewohnerin übergeben werden. Zwei Hunde und eine Katze, die sich in der verrauchten Wohnung befanden, blieben unversehrt. Es entstand kein nennenswerter Sachschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Magstadt war mit vier Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort.

Herrenberg: 51-Jähriger erneut auffällig

Nachdem ein 51-Jähriger bereits am Vortag auffällig war, kam es am Freitagmorgen gegen 10:20 Uhr erneut zu einem Vorfall in einem Drogeriemarkt in der Adlerstraße in Herrenberg. Der Mann hatte sich zuvor den Mitarbeitern gegenüber aggressiv und bedrohlich gezeigt. Er verließ dann die Örtlichkeit und kündigte an, dass er ein Messer holen werde. Ein Zeuge flüchtete aufgrund der Ankündigung in ein angrenzendes Ladengeschäft. Im Rahmen der Fahndung konnte der Mann durch eingesetzte Polizeibeamte unweit des Drogeriemarkts angetroffen werden. Als der 51-Jährige die Polizeibeamten erkannte, ging er sofort zur Konfrontation über, beschimpfte die Beamten und bewarf sie mit Gegenständen, die er bei sich führte. Als er plötzlich in seine Hosentasche griff, brachten ihn die Beamten zu Boden. Als ihm Handschließen angelegt werden sollte, wehrte er sich heftig gegen die Maßnahme. Schließlich gelang es jedoch ihn zu überwältigen. Der 51-Jährige wurde im weiteren Verlauf in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg