PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

21.01.2021 – 15:02

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Aktueller Warnhinweis der Polizei vorwiegend für den Bereich Konstanz - Erneut Trickbetrüger mit der Masche "Falsche Polizeibeamte" am Telefon (21.01.2021)

Stadt und Landkreis Konstanz (ots)

Aktueller Warnhinweis der Polizei - Erneut melden sich vermehrt Trickbetrüger am Telefon vorwiegend älterer Menschen und versuchen als angebliche Polizeibeamte an Bargeld oder andere Wertsachen zu kommen.

Wie schon die vergangenen Tage versuchen auch am heutigen Donnerstag vermehrt Trickbetrüger, derzeit im Raum Konstanz, durch Telefonanrufe bei meist älteren Menschen an Bargeld und Wertsachen zu kommen. Die Kriminellen geben sich dabei als Polizeibeamte aus - als Herr oder Polizeikommissar BERGER, geben als fadenscheinige Begründung unterschiedlicher Art an, unbedingt Bargeld erhalten zu müssen. Dies, wegen des Unfalls eines Angehörigen oder auch weil gerade Einbrecher unterwegs seien und das Geld oder die Wertsachen der Angerufenen bedroht sei. Auch mit anderen Maschen versuchen die Telefonbetrüger an das ersparte Geld der Angerufenen zu kommen, so mit der "Enkeltrickmaschen", indem sie sich am Telefon als vermeintlichen Angehörigen ausgeben.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang: Schützen Sie sich, indem Sie sofort auflegen, wenn Sie einen Anruf dieser Art von einem vermeintlichen Polizeibeamten oder einem angeblichen Angehörigen oder auch von einem vermeintlichen Bankangestellten erhalten!

Gehen Sie nicht auf das Gespräch ein. Es handelt sich um einen Anruf von Kriminellen! Die echte Polizei fragt Sie niemals nach Geld oder Wertsachen und würde diese auch niemals in Verwahrung nehmen.

Verständigen Sie bei einem erhaltenen Anruf Ihre Polizei unter der Ihnen bekannten Telefonnummer oder unter der Notrufnummer 110, wenn Sie einen solchen Anruf erhalten haben.

Zudem werden jüngere Mitbürger gebeten, Ihre älteren Verwandten oder Bekannten über die kriminellen Machenschaften der Telefonbetrüger zu informieren.

Weitere Informationen und Tipps, wie Sie sich vor solchen Anrufen schützen können, erhalten Sie bei jeder Polizeidienststelle oder auch im Internet auf den Seiten der polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1012
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1012
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz