Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

04.12.2019 – 15:34

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Sigmaringen (ots)

-- Sigmaringendorf

Computerbetrug

Einen finanziellen Schaden von rund 700 Euro verursachte ein unbekannter Betrüger, der am Dienstag bei einem 75-jährigen Mann anrief und mitteilte, dass er Mitarbeiter von Microsoft sei. Der angebliche Microsoft-Mitarbeiter behauptete, dass der PC des Seniors gehackt worden sei und bot ihm Hilfe an. Er gab an, dazu die Bankverbindung und die Überweisungs-Nummern zu benötigen. Der 75-Jährige glaubte den Angaben des Betrügers und teilte ihm die geforderten Daten mit. Anschließend wurde das Geld vom Konto des Mannes abgebucht.

Krauchenwies

Unfall

Zwei leicht verletzte Pkw-Fahrer und ein Gesamtsachschaden von rund 42.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstag gegen 20.30 Uhr auf der L 456, in Höhe der Einmündung zur Kläranlage. Zum genannten Zeitpunkt war ein angemeldeter Schwerlasttransport mit Polizeibegleitung aus Richtung Sigmaringen in Richtung Krauchenwies unterwegs. Mehrere Fahrzeugführer aus der Gegenrichtung verlangsamten daher ihre Geschwindigkeit, um dem Schwertransport das ungehinderte Vorbeifahren zu ermöglichen und beschleunigten danach wieder. Ein nachfolgender 24-jähriger Audi-Lenker schaute eigenen Angaben zufolge gerade aus dem linken Fenster und erkannte daher die vor ihm fahrende Autokolonne zu spät. Er prallte mit hoher Geschwindigkeit auf das Heck eines VW und schleuderte über die Fahrbahn in den Straßengraben. Der 24-jährige Audi-Fahrer und die 49-jährige VW-Lenkerin wurden mit Rettungswägen in Krankenhäuser eingeliefert. Die L 456 wurde für den Zeitraum der Unfallaufnahme kurzzeitig vollständig gesperrt.

Krauchenwies

Wildunfall

Ein totes Reh und Sachschaden von etwa 5000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls am Dienstag gegen 08.00 Uhr auf der L 286 zwischen Krauchenwies und Ostrach. Ein 59-jähriger Alfa-Romeo-Fahrer erfasste in Höhe der Einmündung der K8239 ein Reh, welches die Fahrbahn querte. Aufgrund der starken Beschädigungen am Auto musste ein Abschleppdienst verständigt werden.

Bad Saulgau

Gewahrsamnahme

Von der Polizei nach Hause gebracht wurde am Dienstagabend ein 23-jähriger Mann, nachdem er in einer Spielothek negativ aufgefallen war. Mitarbeiter hatten der Polizei mitgeteilt, dass sich in der Spielothek eine betrunkene Person befinde, die dort schon seit dem Nachmittag die Gäste belästige und laut herumschreie. Trotz mehrfacher Aufforderung wolle der Mann nicht gehen. Nachdem der 23-Jährige von den eingetroffenen Beamten nach draußen geleitet worden war, weigerte sich dieser, seinen Heimweg anzutreten, kehrte wieder in die Räumlichkeiten der Spielothek zurück und musste erneut hinaus eskortiert werden. Da zu befürchten war, dass der Mann abermals in die Spielothek zurückgeht und aufgrund seiner starken Alkoholisierung eine Teilnahme am Straßenverkehr nicht geduldet werden konnte, wurde die Person mit dem Dienstfahrzeug nach Hause gebracht und dort in die Obhut seiner Partnerin übergeben.

Bad Saulgau

Rad und Pkw kollidieren

Schwer verletzt wurde eine 65-jährige Fahrradfahrerin bei einem Unfall am Dienstag gegen 15.45 Uhr im Bereich der Einmündung Gerhart-Hauptmann-Straße/Bogenweilerstraße. Die Radfahrerin wollte die Gerhart-Hauptmann-Straße überqueren und stieß dabei mit einer 25-jährigen Autofahrerin zusammen, die aus der Bogenweilerstraße in die Gerhart-Hauptmannstraße abbiegen wollte.

Mengen

Parkplatzbesetzer gegen Parkplatzbesitzer

Wegen Körperverletzung wird ein 39-jähriger Mann angezeigt, der am vergangenen Samstag einen 41-jährigen Mann in einem Haus in der Innenstadt geschlagen haben soll. Ausgangspunkt für den eskalierten Streit war ein blockierter Parkplatz vor dem Wohnhaus des 41-Jährigen. Dieser kehrte gegen 14.30 Uhr mit dem Auto nach Hause zurück und fand seinen privaten Stellplatz von einem anderen Wagen besetzt vor. Er brachte in Erfahrung, dass der Pkw einem Besucher einer Nachbarin gehört und stellte diese an deren Wohnungstür aufgebracht zur Rede. Daraufhin stürmte der 39-jährige Parkplatzbesetzer zur Tür und schlug dem rechtmäßigen Parkplatzbesitzer mehrfach mit der Faust ins Gesicht, so dass dieser Prellungen erlitt.

Urbat Tel. 07531 995 1017

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz