Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

15.11.2019 – 13:26

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

   -- 

Radolfzell

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von über 7.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 17.45 Uhr auf der B 34 entstanden. Ein 54-jähriger Autofahrer wollte von der Anschlussstelle der B 33 auf die B 34 in Richtung Radolfzell einfahren und übersah hierbei den Pkw eines von links kommenden, vorfahrtsberechtigten 26-jährigen Mannes. Bei der anschließenden Kollision wurde niemand verletzt, jedoch mussten beide Fahrzeuge, die nicht mehr fahrbereit waren, abgeschleppt werden.

Singen

Pakete gestohlen

Ein unbekannter Täter entwendete am Donnerstag kurz vor 13.00 Uhr aus einem abgestellten, unverschlossenen Fahrzeug eines Paketzustellers in der Erzbergerstraße fünf Pakete und packte diese in eine Plastiktüte, bevor er in Richtung Innenstadt weiterging. Eine sofort durchgeführte Fahndung durch die Polizei verlief negativ. Der Wert der entwendeten Ware dürfte sich auf rund 3.000 Euro belaufen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst relevante Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Unfallflucht nach Parkrempler

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es am Donnerstag zwischen 07.00 Uhr und 15.00 Uhr in der Feldbergstraße zu einem Sachschaden von über 1.000 Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen abgestellten Seat Leon geprallt und anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, entgegen.

Singen

Beim Vorbeifahren Pkw gestreift

Ein 84-jähriger Pkw-Lenker befuhr am Donnerstag gegen 17.30 Uhr die Rielasinger Straße stadtauswärts und streifte vermutlich aufgrund Unachtsamkeit ein am Fahrbahnrand abgestelltes Fahrzeug. Hierbei entstand ein Gesamtsachschaden von über 11.000 Euro.

Singen

Motorrollerfahrer kontrolliert

Beamte des Polizeireviers wollten am Donnerstagabend gegen 19.15 Uhr den 18-jährigen Fahrer eines Motorrollers in der Worblinger Straße kontrollieren. Dieser missachtete jedoch die Anhaltezeichen und flüchtete. Nach einer Nachfahrt, bei der stellenweise eine Geschwindigkeit von über 70 Stundenkilometer gefahren wurde, musste der junge Mann verkehrsbedingt anhalten und konnte schließlich von den Beamten vorläufig festgenommen werden. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 18-Jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis und das angebrachte Versicherungskennzeichen nicht auf den Roller ausgegeben ist. Zudem konnte der Verdacht einer Betäubungsmittelbeeinflussung durch einen durchgeführten Drogenvortest erhärtet werden. Die Polizisten veranlassten die Entnahme einer ärztlichen Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt. Der 18-Jährige muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss und Urkundenfälschung verantworten, zudem wird die Führerscheinstelle unterrichtet.

Singen

Autofahrer prallt gegen Pedelec-Fahrer

Schwerverletzt musste ein 67-jähriger Pedelec-Fahrer am Donnerstag gegen 12.45 Uhr vom Rettungsdienst nach einem Verkehrsunfall in der Güterstraße ins Krankenhaus gebracht werden. Der Radfahrer befuhr die Georg-Fischer-Straße auf dem getrennt angelegten Radweg stadteinwärts. Beim Überqueren der Einmündung Güterstraße an der dortigen Querung missachtete der Radfahrer die Vorfahrt einer 68-jährigen Pkw-Lenkerin, die zur gleichen Zeit aus dem Kreisverkehr kommend nach rechts in die Güterstraße einbog. Durch die Kollison wurde der Radfahrer, der keinen Helm trug, auf den Geh-/Radweg geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Stockach

Verkehrsunfall

Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von rund 7.000 Euro ereignete sich am Donnerstag in der Aachenstraße. Ein 42-jähriger Autofahrer parkte sein Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand in Richtung Hägerweg und öffnete die Fahrertür, ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten. Eine vorbeifahrende 64-jährige Pkw-Lenkerin kollidierte mit der Fahrzeugtüre, welche in die Fahrbahn ragte, und drückte diese nach vorne. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Hohenfels

Unfallflucht nach Abkommen von der Fahrbahn

Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich ein unbekannter Fahrzeugführer nach einem Verkehrsunfall von der Unfallstelle. Am Mittwoch zwischen 20.45 und 21.00 Uhr befuhr der Unbekannte die Straße "Egelsee", kam vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Hydranten. Hierdurch entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Verursacher oder dessen Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Stockach, Tel. 07771/9391-0, in Verbindung zu setzen.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz